Mailinglist Archive: opensuse-de (4810 mails)

< Previous Next >
Re: flatrate und linux
  • From: eppingen@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx (Norman)
  • Date: Wed Jun 14 07:11:11 2000
  • Message-id: <3947300F.96363DDF@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



Hallo ListenLeute ! :- ))

Ich hab per PM viele exzellente Anregungen bekommen, vielen Dank !
Ich will das grad kurz zusammenfassen, weil ich da verschiedene
Dinge irgendwie immer noch net so ganz glauben kann:

Harald Stimmtso wrote (in Bezug auf die T-Online - Flatrate):
die für 79,- habe ich jetzt auch, ich war vorher bei surf1, zum thema
kanalbündlung sind die aber spitze... du kannst 24h am tag surfen, wenn du
dazu 2 kanäle brauchst auch gut (stimmt wirklich gebeb die nur nicht gerne
zu)
allerdings waren in 5 wochen kundesein bei surf1 nur 3 tage ohne
probleme....

Also galt die Flatrate sogar für 2 Kanäle ?
War das bei T-Online oder surf1.
Waren die Probleme bei surf1 vollkommen überheftig ?
Oder kurz: Kann man mit der T-Online-Flatrate auch
(kostenlos) den 2ten Kanal zuschalten ?
Oder sogar den B-Kanal, und den ersten UND zweiten ISDN Kanal ?

Sven Hoexter wrote:
Ich werde das wahrscheinlich machen sobalt ich ISDN hab. Meine
Mutter kriegt jetzt schon n'en Hals weil Sie nie angerufen werden
kann.

Meine leidet schon an sozialer Isolation. (not really
just kidding)

Joerg Henner wrote:
ich denke nicht, das so ein thema OT ist, ausser es wir dann breitgetreten
bis zum geht nichtmehr ;)))

Klaro bekommst du da eine IP: entweder eine Feste IP wie bei unserem T-DSL
over T-Interconnect, oder du machst T-ISDN-dsl und hast dann eine
wechselnde IP da du PPPoE (PPP-over-Ethernet) einrichtest.

Solche Sachen sind dann aber teuer, oder ?

Alles weitere sind Internet-Funktionalitäten. Du hast dann halt höchstens
das Problem das du keinen ordendlichen DNS hast ...

Ich kann ja irgendeinen eintragen, den von (m)einer Uni zum Beispiel,
oder ?
Hat jedenfalls schonmal gefunzt.


Gibts eigentlich noch DDNS.org (dynamic DNS) like services im Internet ?

Matthias Strack wrote:

Das Zauberwort heisst dydns -> http://www.dyndns.org

Was ich dabei jetzt net so verstehe ist folgendes:

In der IX ist am Schluss iunter der Rubrik "Anschluss für die Firma"
eine auflistung von Providern, und deren Flatrate kostet miest über
1000 DM im Monat, und wenn ichs recht verstanden hab, wählt man da auch
über ISDN ein.
Ein Freund von mir arbeitet in einer Werbeagentur, die mit 2
ISDN-Kanälen einen Server betreibt. Die landen auch bei gut 600 DM, oder
900, weiss net, jedenfalls viel Geld.

Warum nehmen solche Leute nicht ne Flatrate für 80 Mark von der Telekom,
und nehmen den dyndns - Service in Anspruch ?
Replys vielleicht am besten wieder privat an mich,
ich versuchs dann wieder zweckmässig zusammenzufassen.
Ist NOCH etwas OT, aber ich denke, dass im Bezug auf dieses Thema
bald SuSE-Linux-Bordmittel ins Spiel kommen.

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
References