Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: ungewollter Verbindungsaufbau beim Starten von vmware



Andreas.Kyek@xxxxxxxxx schrieb am 30.05.2000 zum Thema "ungewollter
Verbindungsaufbau beim Starten von vmware":

ich habe keinen Rechner wie einige andere hier, der Tag und Nacht unter Linux
läuft. Meiner wird brav vor dem Benutzen angemacht und danach
wieder aus. Mein
Problem (wie das Subject schon sagt): Ich habe immer einen ungewollten
Verbindungsaufbau, wenn beim Rechnerstart vmware gestartet wird.

Schau mal in /var/log/messages nach. Bei mir steht der ISDN-loglevel
auf 3, und unmittelbar vor einem jeden Dialout steht in /v/l/m z.B.
folgende Zeile:

OPEN: 192.168.0.99 -> x.x.x.x UDP, port: 1024 -> 53
server kernel: ippp0: dialing 1 <nummer>...

Es wird also mitgeloggt, welcher Server auf welchem Port kontaktiert wird.

In diesem Fall handelt es sich (IMHO) um eine DNS-Anfrage... (die "x"
stammen von mir...).

hth,
Christian

--
...made with a Macintosh
mailto:ChrSchmiLi@xxxxxx

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >