Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: StarOffice, NFS und SuSe



Am Sam, 20 Mai 2000 schrieb Stephan Gringard -Netzwerkadministration-:
Hallo Listenteilnehmer

Wir betreiben in unserem Schulnetz mehrere Linux-Server
(SuSE-Distribution) und haengen die homes der Clients per NFS an unseren
Fileserver. Die Software ist ueberwiegend lokal installiert, darunter
auch StarOffice 5.1. Bei der User-Installation von StarOffice haengt
sich die Installationsroutine auf, wenn es um das Auswaehlen der
Java-Umgebung geht. Es besteht dabei das Problem, dass ein locking auf
.sversionrc besteht und die Installation "abschmiert". Die auf der sdb
aangebotenen Loesung hilft nur zum teil. Es ist eine Installation unter
/tmp/user ohne Probleme moeglich, nur wenn die entsprechenden Dateien
dann ins home zuruekkopiert werden sollen, laesst sich soffice nicht m=
ehr aufrufen. Den aktuellsten nfs-server haben wir ebenfalls installiert
und laeuft ansonsten auch prima. Und ein unlock der homes moechten wir
auch nicht eingehen. Muss StarOffice auch per NFS verteilt werden, laesst
sich dann dass locking-Problem beheben? Wer kann weiterhelfen?

Das selbe Problem hatte ich auch zu der Zeit als ich mit NFS ein wenig
rumexperimentiert habe, folge davon war das ich über mehrere Wochen kein
Staroffice verwenden konnte, weil ich nicht auf die Idee kam das es mit
NFS zusammen hängt.

Locking und NFS unter Linux scheint ja ein wenig problematisch zu sein,
siehe die letzten Threads zu dem Thema.

Momentan nutze ich den älteren User-Space NFS-Server auf meinem SuSE
6.2 Server und nicht den kernelbasierten Knfsd.
Der ist stabiler, soll aber langsamer sein --> Staroffice läuft aber.

Du könntest auch die neue Version NFS3 testen ist aber alles noch mit
sehr viel Kernelpatcherei verbunden.

Was hindert dich am abschalten des Locking? Du weist darauf hin das du
das nicht möchtest, warum?


--
MfG

Waldemar Brodkorb

Linux rulez!

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >