Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Sony SDT und USV-ComPort
  • From: Cybersystems@xxxxxxxxxxx (Guido Rossmüller)
  • Date: Sun May 28 13:21:39 2000
  • Message-id: <39311D63.7B31D45E@xxxxxxxxx>



Hallo Marco!
also das SDT-7000 sollte dir eigentlich keine probleme machen (ich hab das
ding selber und es funktioniert ohne problem).
SCSI-Bandlaufwerke werden normalerweise folgenden Device zugeordnet:
/dev/st(x)
dabei steht das x für eine Zahl von 0 - keine Ahnung, soll heißen ist das
SDT-7000 das einzige Bandlaufwerk in deinem System kannst du es unter:
/dev/st0
ansprechen (wenn ich mich jetzt nicht irre ;-)).
Weiter kannst du es auch mit /dev/tape linken, und dann entsprechend
ansprechen.
So ich will mal hoffen das hat dir etwas geholfen, von USV-Geräten hab ich
leider keine Ahnung, sorry.

gruß Guido

PS: Ich habe mal gelessen das man beim SDT-7000 unter Linux woll besser die
Hardware-Kompremierung (Jumper auf der Rückseite des Gerätes) abschalten
sollte, wieso weiß ich jetzt allerdings auch nicht mehr, ich hab es aber mit
Hardware-Komp.auch nie ausprobiert. Außerdem sollte das Gerät natürlich
SCSI-Konform angschlossen sein (Terminierung, Kabellänge!)

M. Müller schrieb:

Hallo Linux-Liste,

ich habe einen SuSE 6.0 Server für 12 Clienten.Er läuft soweit ganz gut
(leider z.Zt. noch mit marsnwe; soll aber demnächst mit Samba laufen.)
Anyway!!

Das eigentliche Problem liegt in der Konfiguration !
Es soll ein Sony SDT-Bandlaufwerk (SDT-7000 oder 9000) für incrementelles
Backup eingerichtet werden, ich habe nur keine Ahnung wie ich ein
Bandlaufwerk installiere bzw. einrichte. Das Band soll täglich durch eine
Schreibkraft gewechselt werden, ohne sich einloggen und mounten zu müssen.
Das mounten ist noch nichtmal das problem, das kann ich ja über cron
steuern.)

Zusätzlich soll ein USV Gerät dem Server über den COM Port mitteilen, daß
(wenn kein Strom!)er runterfährt.

Hat jemand Erfahrung mit den Sony-SDT´s bzw worauf muss ich beim Kauf der
USV achten ?

Thx & lot of Greets
Marco Müller
mm1999@xxxxxx

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
References