Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: transparenter Proxy reagiert langsam
  • From: heiko.degenhardt@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx (Heiko Degenhardt)
  • Date: Thu May 25 06:43:48 2000
  • Message-id: <392CCBA4.837745A6@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



Hi Timo!

Zunaechst ein paar Punkte (soll kein Meckern sein, nur
Hinweise):

a)
Bitte lasse, wenn Du auf eine Mail an die Liste antwortest,
das cc an den Sender weg. Man bekommt sonst jede Mail doppelt,
was ein wenig nervt.

b)
Wenn Du Dich in Deiner Mail auf jemanden beziehst, dann "lasse
Deinen Vorredner auch in Deine Mail leben", damit man spaeter
auch mal nachlesen kann, wer was gesagt hat. So in der Art:

Timo Proescholdt wrote:
...

Gut. Jetzt zum Thema: ;-)

...
trage ich die Proxy Adresse nämlich direkt
am Browser ein geht es ohne Probleme sofort.
Kannst Du bitte noch mal kurz Deine Config schildern?
Du hast also einen squid auf linux, der Proxy fuer
ein internes Netz ist.
Bei Dir laeuft ein named auf dem Linux-Server?
Siehst Du eine Veraenderung, wenn Du nicht den Namen
des Hosts in den Browser eintippst, sondern die IP
(also z.B. nicht "http://www.sentec-elektronik.de"; sondern
"http://195.37.62.127";?
Hast Du schon mal mit tcpdump (o. ae.) nachgeschaut,
was fuer Verbindungen immer laufen? Was kommen fuer Meldungen
in den Log-Dateien (insbes. von squid)?

Rgds.
Heiko.


--
Nuetzliche Samba-Doku online:

http://de.samba.org/samba/docs/

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
Follow Ups
References