Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Wer bietet Cluster an
  • From: j.zimmermann@xxxxxxxxxxx (Joerg Zimmermann)
  • Date: Tue May 23 19:51:02 2000
  • Message-id: <010001bfc4f0$39b631e0$620aa8c0@xxxxxxxxxxx>



Hi Peter,
Kaum habe ich bei uns im Umlandverband Linux als
Serverbetriebssystem
eingeführt, da kommt ein Kollege aus der Nachbarabteilung (mit
VMS) und
möchte plötzlich auch auf Linux umsteigen.

Allerding möchte er gleich einen Cluster für eine
Hochverfügbarkeitslösung aufbauen. Leider habe ich damit NULL
Erfahrung.

Kann mir jemand sagen, wer sowas ernsthaft anbietet?
Kann man sowas auch selber machen?
Was braucht man dazu oder was sollte man dafür verwenden?
Tja, Tips kann ich Dir leider keine geben.:( Allerdings wuerde ich
in der Frage nach Clusterloesungen etwas vorsichtig sein. Ich halte
Linux fuer eins der besten OS's. Aber Clusterloesungen haben AFAIK
am besten mit VMS funktioniert, dafuer ist diese nicht wenig geniale
OS praedestiniert, VMS ist DAS OS fuer clustering. Mag uebrigens
sein das RAID in diesen Systemen auch zum Einsatz kommt, hat aber
ursaechlicht nicht's damit zu tun. Cluster bedeutet Haufen, Traube,
also ein Rechnerverbund der wie sich wie EIN System verhaelt. Um
sowas mit LINUX zu bauen waere es wichtig zu wissen fuer welchen
Zweck das System benutzt werden soll. Erst dann kannst Du
entscheiden ob Du's selber machst, was nicht einfach sein wird, oder
ob Du eine professionelle Loesung nimmst. IIRC ist IBM dabei sowas
zu bauen und dann als open source zur verfügung zu stellen.
Vieleicht schaust Du ja einfach mal bei denen vorbei.
by
Joerg

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
References