Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: disc - imgage
  • From: gunther_kuhlmann@xxxxxxxxxxx (Gunther Kuhlmann)
  • Date: Tue May 23 17:16:09 2000
  • Message-id: <20000523181609.S13690@xxxxxxxxxxx>



On Tue, May 23, 2000, Julius Storath wrote:

Hi Gemeinde,

Die Platte hat 4 Gig und ist in
hda1 primaere Part. mit 600MB fuer w9x
hda2 primaere Part. mit 50MB ext2fs fuer /boot
hda3 64MB swap
und hda4 primaere Part. ca 3.3Gig fuer /

dd if=/dev/hda4 of=/mountpoint/hda4.img
schreibet mir den rummel ins Netz aber dann habe
ich die Netzplatte dicht, weil zu klein.
Habe ich die Moeglichkeit quasi on the fly
das image zu komprimieren ?
Wenn ja wie,und wie kriege ich es zurueck ?

Julius,

also, mir ist rätselhaft, warum Du die ganzen 3,3GB
ins Netz schreiben willst. Aber bitte, ist Deine
Entscheidung. :-)
Okay, es gibt Gründe dafür, aber meist ist ein ordinäres
cp, tar o. ä. die günstigere Lösung. (Mein tuppence)

rtfm: man dd :-)

dd liest von STDIN und schreibt nach STDOUT, es sei denn,
Du gibst if oder of an. Also schreibt Dir
dd if=/dev/hda4 die 3,3 GB nach STDOUT. Ab durch ne Pfeife
nach gzip, hast Du nur noch 500 MB (oder was auch immer,
hängt wahrscheinlich sehr vom Füllstand der Platte ab).
Jetzt noch in eine Datei > /mountpoint/hda4.img und schon
funzts. (Ungetestet.)

Insgesamt:
dd if=/dev/hda4 | gzip -c > /mountpoint/hda4.img

Hinweis: Je nach Prozessorleistung solltest Du Dir die
Umgebungsvariable GZIP und man|info gzip ansehen. gzip -9
auf 3,3 GB mit P200 oder so läuft Ewigkeiten.
Kein limit filesize mag auch nützlich sein.

Gunther


--
---------------------------
Dipl.-Ing. Gunther Kuhlmann
Gunther_Kuhlmann@xxxxxxxxxxx
Tel.: +44 (0)12 52 / 74 83 25
PGP: E6 BC 78 6B E6 09 C7 16 AB 5D 9A 9A D7 1C 01 FB
---------------------------

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
Follow Ups
References