Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: regelm?ssiger ungewollter Verbindungsaufbau
  • From: martin.kahlert@xxxxxxxxxxxx (Martin Kahlert)
  • Date: Tue May 23 06:25:20 2000
  • Message-id: <20000523082519.A1286@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



On Tue, May 23, 2000 at 08:17:19AM +0200, Holger wrote:
Hi,

nach dem Upgrade von SuSE 6.3 auf 6.4, baut mein Rechner pünktlich alle 15
Minuten eine Verbindung ins Netz auf, obwohl ich einen DNS- und Proxyserver
laufen habe, die eigentlich alles abfackeln sollten, damit das nicht
passiert.

Der Verbindungsaufbau findet statt, selbst wenn keine Clients an der
Linuxkiste hängen.

Wie kann ich herausfinden, wer welche Adresse anpingt bzw. was da
überhaupt passiert? /var/log/messages bringt nicht viel, da steht nur
drin, dasseine Verbindung aufgebaut wurde. Ich hoffe, jemand kann mir trotz
der
ungenauen Angaben ein paar Tips
geben.

Vielleicht hilft Dir ethereal was. Lass es einfach mal an Deinem Internetdevice
lauschen und schau nach, was so an Daten ausgetauscht wird.

Nur mal so ne Idee.

Viel Spass,
Martin.


--
The early bird gets the worm. If you want something else for
breakfast, get up later.

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References