Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: serielle Schnittstelle hängt nach abgebrochenem pppd
  • From: weissel@xxxxxxxxxxxxx (Wolfgang Weisselberg)
  • Date: Tue May 23 00:59:49 2000
  • Message-id: <20000523025949.J2739@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



Andreas Reich schrieb in 0,4K (22 Zeilen):

Florian Ehinger (florian@xxxxxxxxxxx) wrote:

Hier die Meldungen des pppd:

--
[ Florian´s sig ]

Ähm.

Meldungen?

Die .sig ist *12* Zeilen lang. Als pppd wuerde ich diese
Meldung geben, um dem erfahrenen Nutzer auf normalerweise nicht
ganz tragische, aber sehr aergerliche Protokoll-'erweiterungen'
(im MS-Sinne) aufmerksam zu machen. Mithin ist die serielle
Schnittstelle vom BIOS in einer leicht inkompatiblen Weise
aufgebohrt worden.

Die Signifikanz der Zahlen 4:8:12 deutet weiterhin darauf hin,
dass der PPPD spricht, dann lauscht, dann spricht und sich
die Schnittstelle an dieser Stelle verhaspelt.

Somit ist die Loeung einfach: Runterdrehen der Erwartungen an
die Schnittstelle (geg mehr Waitstates) und/oder ein Backdown
des anscheinend neulich geupdateten BIOS ...

Der kleine Slimer in der oberen Mitte der Sig teilt uns mit,
dass das aktuelle BIOS anscheinend entweder zwischen 0 und
1 Uhr nachts gebrannt wurde, oder zu Halloween, oder 'Ghost'
o.ae. heisst ... womoeglich ein 'interner Codename'. Der Tux
links ist hingegen ob der Probleme schlank geworden und sieht
auch ziemlich hungrig aus, mithin ein weiterer Hinweis, ihn
zu fuettern: vielleicht klappt's auch mit dem neuesten BIOS.

-Wolfgang

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
References