Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Serverseitige authentifizierung??
  • From: Manuel.Hendel@xxxxxxxxxxxxx (Manuel Hendel)
  • Date: Mon May 22 22:21:36 2000
  • Message-id: <20000523002136.A25121@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



On Mon, May 22, 2000 at 10:03:15PM +0100, Gunther Kuhlmann wrote:
On Mon, May 22, 2000, Manuel Hendel wrote:

Hallo!

vor kurzem hat mich ein MSCP gefragt ob es unter Linux/Unix auf eine
Serverseitige authentifizierung (zwischen Linux/Unix Systemen) gäbe.
z. B. ein User an einem Linuxrechner will sich über diesen Rechner an
einem Linux Server anmelden, ist aber nicht lokal eingerichtet,
sondern nur serverseitig!
Geht das????????????????????????????????????????????????????????

Habe ich da was falsch verstanden oder meinst Du das, was Unix
schon seit (etwa drei glaube ich) Jahrzehnten kann?

Selbstverständlich werden die Heimatverzeichnisse der jeweiligen
Benutzer (meist /home oder /user) zentral angelegt. Meist
übernimmt der Rechner auch die Paßwortauthentifizierung.

Wo Du Dich dann tatsächlich am Netzwerk anmeldest ist schnurz.

Gunther

Es geht aber doch primär um folgendes! Muß ich die User nur auf dem
Server oder auch lokal einrichten? Selbst wenn ich wunderbar mit ssh
überall hinkomme hätte ich doch keinen Bock in einem großen
Unternehmen ein paar hundert User auf ein paar hundert Rechnern
einzutragen bzw. einzurichten. Ich will davon ausgehen, daß es dem
User selbst egal sein kann an welchem Platz bzw. Rechner er sitzt, er
hat, wenn er sich anmeldet immer sein Profil vor sich und kann ganz
normal arbeiten, vorausgesetzt es sind die selben Programme
installiert.

Ciao Manuel

--

Registrierter Linux-User #130261

** **
* MAXIMUM Internet Services AG | Fon +49 8152 918600 *
* Gewerbestraße 13 | Fax +49 8152 918610 *
* D - 82211 Herrsching | URL http://www.maximum-ag.de *
** **

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
Follow Ups
References