Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
RE: ReiserFS reparieren?
  • From: flca18@xxxxxxxxxxxxxxxxxxx (flca18)
  • Date: Mon May 22 18:34:18 2000
  • Message-id: <Pine.A41.4.10.10005222022220.59524-100000@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



Hallo Martin und Co.!

On Mon, 22 May 2000, Martin Ortlepp wrote:

nach der Definition des "Absturzes" scheint wohl bloß die X-Session bzw. KDE
zu hängen.
Hast Du einmal versucht, die Daten des Nutzers zu sichern, den Account zu
löschen, ihn neu anzulegen und den Kram zurückzuspielen? Was passiert dann?

Der Computer entschliesst sich nach der Frage von YaST, ob auch das
Homeverzeichnis des users geloescht werden soll, zu einem spontanen
Reboot. Selbstverstaendlich ohne vorher wirklich herunterzufahren.
Das Homeverzeichnis ist hinterher natuerlich noch vorhanden. :-(
Waere ja auch zu einfach gewesen...
Aus welchen Grund sollte YaST das duerfen, woran ein normales 'rm' oder
'vim' scheitert? Naemlich auf die Datei zugreifen, ohne einen Absturz des
Systems zu verursachen?

Da "normale" Programme scheinbar nicht weiterhelfen, spekuliere ich auch
auf einen Fehler des Dateisystems. Meine Frage waere halt, ob's hierfuer
schon Tools zum Reparieren gibt?

das wäre aber eine sehr harte Methode ;-) Alles andre scheint ja zu laufen,
wenn ich Deine Mail richtig verstanden habe. Warum willst Du die ganze
Platte formatieren, nur weil eine X-Session nicht geht?

Ich habe zum Beispiel keine Ahnung, ob ein solcher Fehler sich irgendwie
"ausbreiten" koennte, dazu kenne ich die Funktionsweise von ReiserFS
leider nicht gut genug. Ich *will* natuerlich nicht die Platte
formatieren, sondern ich hoffe, dass jemand eine bessere Idee hat. ;-)

MvG und Danke,

Thorsten

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups
References