Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
RE: &quot;Kanaldoppelung&quot; für eth0?
  • From: pkuechle@xxxxxx (Peter Kuechler)
  • Date: Mon May 22 10:02:28 2000
  • Message-id: <200005221002.MAA17763@xxxxxxxxxxxxxx>



On 20-May-00 Marcus Wagner wrote:

Hallo Leute?

Gibt es eine Möglichkeit zwei Netzwerkkarten als
eine zu nutzen, so ala ISDN und MPPP Device?

Ja, gibt es.

Oder was gibt es für Lösungen, Server mit mehr als
100 MBit anzubieten, ohne gleich eine GBit Karte
zu Kaufen??

Du kannst z.B. zwei 100Mbit Karten in deinen Rechner einbauen und zu
einer zusammenfassen. Allerdings ist Vorraussetzung, das am anderen Ende
der Leitung ein Switch hängt, der das auch kann. Man nennt das dann
Load balancing.

Dazu muß im Kernel noch was eingeschaltet werden:

Networking options --->
QoS and/or fair queueing --->
<M> TEQL queue

Und dann halt das Modul bauen.

Ich habe das gerade mal mit Hilfe eines Mitusers hier in der Liste
getestet, scheint zu funktionieren. Leider kann ich über die Performance
keine richtige Aussage machen, weil ich nicht weiß ob ich nicht noch
irgendwo Engstellen habe, die das Ergebnis verzerren.

Wenn Du eine Amleitung willst, hier ist ein kurzes Rezept:

Nimm zwei Netzwerkkarten und gib ihnen die GLEICHE Adresse. Angenommen,
dein Rechner hatte bis jetzt die 192.168.10.10, dann gibe den beiden
Karten jeweils die 192.168.10.11 wenn die noch frei ist.

Die Netzwerkkarten sollen in /etc/route.conf eingetragen sein, warum
siehst Du gleich. Die Lösung ist noch nicht optimal, aber sie geht.
Dann soll dieses Script starten:

-------------------Beisskannte--------------------------
#!/bin/csh

# This script changes the network configuration such that it uses
# two network cards with load balancing.

# This system is not yet set up properly. The routing table is not
# updated and still contains eth0, eth1 and loopback only.

echo "Initializing multiple network cards"

# load needed module
modprobe sch_teql

# group both eth's to one port
tc qdisc add dev eth0 root teql0
tc qdisc add dev eth1 root teql0
# Fuer zwei Karten langt das

#tc qdisc add dev eth2 root teql0
# tc qdisc add dev eth3 root teql0
# Oder halt bei vier Karten...

# and start it
# Mit deiner alten Netzadresse, damit man dich im Netz auf Anhieb
# wieder erkennt;-)

ifconfig teql0 192.168.10.10 netmask 255.255.0.0 up

# ifconfig must now show both eth deviced and teql (and loopback, of
# course)

# change routing
# The following is a bodge but does work with this dodgy setup.
# start starts teql0, stop stops both eth's, as teql0 is not in the
# routing table. This needs to be improved. On shutdown it also causes
# the shutdown of the routing to fail.
/sbin/init.d/route start
/sbin/init.d/route stop

# Hier die Erklärung für die Einträge in der route.conf...

# route -n must only show teql, not eth's

# On startup, (sometimes?) no nfs volume can be mounted. This as well
# needs to be fixed. So mount them now just in case.
# mount -a
--------------------und nochmal abbeissen-------

Wenn man das Script an die richtige Stelle hängt, kann man sich den
zusätzlichen mount Befehl sparen. Gut hat z.B. in
/sbin/init.d/S08loadbalanc funktioniert;-)

Dann sollte es schon funktionieren.


--

mfg Peter Küchler
Registrierter Linux-User #127408

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References