Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Mail-hol-Skript
  • From: Jan.Trippler@xxxxxxxxxxx (Jan Trippler)
  • Date: Sun May 21 14:05:03 2000
  • Message-id: <20000521160503.A21255@xxxxxxxxxxxxxx>



On Fre, Mai 19, 2000 at 02:56:38 +0200, Clemens Wohld wrote:
On Wed, May 17, 2000 at 09:34:43AM +0200, Andy Feile wrote:

wie kann ich es denn anstellen, daß sich Linux automatisch einwählt, Mails
holt, verschickt, und wieder auswählt?

Mit einem Skript wie etwa

Diesem.....(quick&dirty ;)
#!/bin/sh
# script zum Mail holen
#
# online gehen
wvdial

Wenn wvdial nicht von sich aus in den Hintergrund wandert, dann
bleibst Du hier hängen. Das war aus den man-Pages leider nicht zu
ersehen (oder ich bin blind ;-)

# mails fetchen
fetchmail -v
# mails senden
sendmail -q -v
# online killen
killall wvdial

geht das nicht, weil wvdial das Skript solange aufhält, bis man die
Verbindung händisch wieder unterbrochen hat, und somit die letzten drei
Zeilen nicht zur Ausführung kommen.

Genau das meinte ich. wvdial & ist da geeignet, dann wird wvdial in
den Hintergrund gestellt und das Script macht mit dem nächsten
Kommando weiter. Vor einem fetch- oder sonstigem mail sollte man sich
aber vergewissern, ob man online ist. Die Mail von Norbert Raebiger
zeigt dazu einen Weg.


Sollte eigentlich aber gehen, weil die Befehle nacheinander
abgearbeitet werden.
Wäre ein & hinter einem der Befehle, so würde es im Hintergrund
gestartet werden (subshell) und bevor man sich versieht ist
killall schon am Zug.

Naja, so schnell kommt killall nun auch nicht. Erst wenn _alle_
Befehle in den Hintergrund geschickt werden, dann ist er zu früh.
Wenn nur wvdial & da steht zusätzlich noch das Online-Sein geprüft
wird, dann wird killall erst gestartet, wenn sendmail durch ist. Im
oben gezeigten Script dürfte wvdial nicht mehr existieren, wenn
killall loslegt.

Jan

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
References