Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: fetchmail laeuft nicht
  • From: ubq7@xxxxxxxxxxxxxxxxxxx (Hendrik Sattler)
  • Date: Sun May 21 11:24:48 2000
  • Message-id: <200005211124.NAA03249@xxxxxxxxxxx>



On 20-May-00 Volker Mueller wrote:
S i e g ! fetchmail-Problem geloest
2. Schritt: Ein Mini-Script in /sbin erstellen, z. B. "holok"

sendmail -q
fetchmail -a >> /var/log/fetchmail 2>&1
isdnctrl hangup ippp0
sendmail -q

# Zeile 1: Mails in /var/spool/mque werden gesendet
# Zeile 2: das Programm "fetchmail" wird gestartet, holt alle
# Mails vom Provider, speichert sie in /var/spool/mque,
# wobei alle auf dem Server des Providers geloescht werden
# Zeile 3: die ISDN-Verbindung wird beendet
# Zeile 4: alle E-Mails in /var/spool/mque werden an den root
gesandt und landen in /var/spool/mail/root

Die 4. Zeile kann man sich bei einem korrekt eingerichtetem System
sparen (lokale Mail kann immer sofort verteilt werden, das
funktioniert auch bei einem SuSE-Linux 6.4).

Ob die 3. Zeile so passend ist, will auch mal dahingestellt sein:
stell dir vor du surfst gerade (ein richtig großer Download bei
95% z.B.). Bei deinem Script rufst du dann eben mal kurz eMail ab,
und hups, Download futscht...nochmaaal. Wenn dein Script nicht wählt,
sollte es auch nicht auflegen.

Hendrik Sattler

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
References