Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: wwwoofle connection refused
  • From: c.wohld@xxxxxxx (Clemens Wohld)
  • Date: Fri May 19 12:32:58 2000
  • Message-id: <20000519143258.A1487@xxxxxxxxxxxx>



On Mon, May 15, 2000 at 12:25:08PM +0200, Thomas Wiesner wrote:

nun wollte ich mir mal so einige Internetseiten in Ruhe offline ansehen und
mir von der SuSE 6.3 - CD wwwoffle 2.5 installiert.

Ich habe ein einfaches Dialup-System über ISDN.

/etc/hosts :

127.0.0.1 localhost

192.168.0.99 Arakasi.Kelewan Arakasi

/etc/resolv.conf

search 01019freenet.de
nameserver 62.104.196.134

Bis hier alles OK.

Wenn ich nun nach der Einwahl wwwoffle starte, erhalte ich:
bash-2.03# wwwoffle -online
wwwoffle[357] Warning: Connect fail [Connection refused].
wwwoffle[357] Fatal: Cannot open connection to wwwoffle server localhost port
8081.

Was habe ich da mißverstanden ? Die wwwoffle.conf habe ich belassen, wie sie
installiert wurde, weil ich die Eintragungen als logisch empfunden habe:

Du hast den wwwoffle, bzw die Arbeitsweise mißverstæmden/nicht
verstanden.
Nach dem was du hier geschrieben hast,...denk ich ;)

StartUp
{
http-port = 8080
wwwoffle-port = 8081
...

Richtig, der wwwoffle kommt auf port 8081.

In den Optionen von Netscape ist blank Page eingetragen.

DAS ist falsch!
Du solltest dort (unter proxy-konfig!)
localhost: 8080
eintragen.

Hast du doch im wwwoffle selber gesetzt! Dann muss auch der
Netscape wissen wo zu suchen ist.

Was läuft hier evtl. nicht richtig bzw. was könnte evtl. falsch konfiguriert
sein ?

Dein Netscape,......und dein Mailreader :(
Netscape ist klar, Mailreader sollte Zeilen ab ca.68 Zeichen
brechen.

Danke für eure Hilfe und Hinweise im voraus

Kein Problem ;)

Gruß, Clemens

--
sig_48
Ausgabe aller install. RPM's: [Info: man rpm; man awk]
$ rpm -qa | grep ^vim | awk '{print "rpm -ql " $1 }' \
| /bin/sh | less (statt less geht auch | >/file)
-------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References