Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: NFS export - Dateisystem nur lesbar trotz rw
  • From: jl_wooge@xxxxxxxxx (Jörg Lange)
  • Date: Wed May 17 14:24:36 2000
  • Message-id: <3922ABA4.C51EB6D0@xxxxxxxxx>



Jan Trippler wrote:

On Die, Mai 16, 2000 at 11:19:18 +0100, Gunther Kuhlmann wrote:
On Mon, May 15, 2000, Jörg Lange wrote:
[...]
Die Fehlermeldung beim Starten des X-Servers lautet: /home/<user>/.X.err
Dateisystem nur lesbar.
Der Export gibt ausdrücklich die Option rw vor, aber ich habe den
Eindruck, dass es daran nicht liegt.

Hat den Anschein, als ob /home/<user> nur lesbar wäre?

Log den Benutzer doch mal an der entsprechenden Maschine an der
Konsole ein. (Ohne startx; eventuell vorher login auf ASCII setzen.)
Dann schau mal, ob Du Schreibzugriff hast.

Du mußt natürlich nicht nur rw exportieren, sondern auch rw
mounten!

Wie werden die User de[s|r] Clients gemappt? Benutzer hugo auf dem
Server ist nicht automatisch auch hugo auf dem Client! Guck mal
unter den Stichworten squash und map in man exports.

Wenn das Mapping der User nicht sauber ist, dann sind sie auf dem
Server nobody mit allen (Rechte-)Konsequenzen.

Das wars wohl, obwohl ich es nicht so hundertprozentig verstehe. Ich
habe aus den Optionen (rw, no_root_squash) lediglich 'no_root_squash'
entfernt (der war probehalber erlaubt und funktionierte mit der
Vorgängerversion), und schon hatten alle User wieder Schreibrechte auf
sämtlichen Clients.
Vielen Dank für die Tipps.

Jörg

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
References