Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Partitionierung
  • From: gunther_kuhlmann@xxxxxxxxxxx (Gunther Kuhlmann)
  • Date: Wed May 17 09:03:06 2000
  • Message-id: <20000517100306.A31196@xxxxxxxxxxx>



On Wed, May 10, 2000, Bernd Brodesser wrote:

Hallo Bernd und Andere!

* Gunther Kuhlmann schrieb am 10.Mai.2000:

Eine erweiterte Partition ist nichts weiteres als ein Kästchen,
in das Du (ungefähr) 11 weitere (logische) Partitionen hineintun
kannst.

Du kannst da noch mehr Partitionen drin unterbringen. Du kannst
maximal 63 Partitionen auf einer IDE-Platte haben, jedenfalls soviele
Minor-Device-Numbers sind dafür reserviert.

Von diesen 63 Partitionen sind 4 primär. Ergo bleiben noch 59 logische
übrig. Es sind in /dev allerdings nur 16 Partitionen realisiert.
Willst Du weitere haben, dann mußt Du sie mit mknod anlegen.

Okay, hast recht. Ich bin sicher, das mit den 11 irgendwo gelesen
zu haben. Kann aber sein, daß sich das auf die 16 Partitionen
bezog, die normalerweise in /dev stehen.

Also, ich habe es _ausprobiert_ und bis Partition 20 angelegt.
(Nee, bis 64 tu ichs nich :-)

Nun würde ich P. 16 bis 20 gerne mal mounten. Wie geht das?
Aus den man- und info-pages für mknod werde ich nicht schlau.
Kann mir jemand die Syntax verraten, um /dev/hda16 anzulegen?

Und gibt es irgendwo eine (möglichst vollständige) Liste der
major und minor device numbers? Für IDE Platten scheinen in der
Tat 64 reserviert zu sein, aber für SCSI Platten nur 16???
Wie lege ich dann /dev/sda16 an?

MfG

Gunther


--
---------------------------
Dipl.-Ing. Gunther Kuhlmann
Gunther_Kuhlmann@xxxxxxxxxxx
Tel.: +44 (0)12 52 / 74 83 25
PGP: E6 BC 78 6B E6 09 C7 16 AB 5D 9A 9A D7 1C 01 FB
---------------------------

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
Follow Ups
References