Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Sendmail: cannot route to sender
  • From: MRichter@xxxxxxxxx (Marc Richter)
  • Date: Mon May 15 18:38:58 2000
  • Message-id: <20000515203858.B458@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



On Mon, May 15, 2000 at 04:59:58PM +0000, Christian Mueller wrote:
Hallo,

Hi Christian !

tja, ich hab halt jeden Tag von 8 bis 16Uhr dieses kleine Problem das sich
Arbeit nennt :-). Das heisst ich kann mich erst frühestens ab halb fünf
wieder hier zuhause um meinen Rechner kümmern.

Ach ja, Urlaub is schon was schönes *LOL*

Also bei mir läuft der ganze Kram immer noch nich'. Und eigentlich hab'
ich auch keinen Schimmer was dieser .mc-File überhaupt sein soll.

Ein .mc file ist eine Textdatei mit der man, mit Hilfe des m4
Macrocompilers, seine sendmail.cf erzeugen kann.

Ich konnte auch nirgends etwas darüber rausfinden. Also hab' ich einfach mal
'ne normale Textdatei in meinem home-Verzeichnis angelegt und hab' sie
eben .mc genannt. Hoffe das war so schonmal okay. In dieser Datei hatte
ich zuerst das folgende stehen:

Sie sollte nicht ".mc" sondern "wasweissich.mc" heissen. Wichtig ist nur die
Endung ".mc".

###
MASQUERADE_AS(`freenet.de')dnl
FEATURE(`masquerade_envelope')dnl
###

Das sind die Macros die Du für das masquerading brauchst.
Es sind aber auch noch andere Macros notwendig.
Das komplette .mc file sollte etwa so aussehen:
-------------------------[schnipp]-------------------------------
include(`m4/cf.m4')dnl
OSTYPE(`linux')dnl
DOMAIN(`generic')dnl
dnl
MASQUERADE_AS(`freenet.de')dnl
dnl
FEATURE(`local_procmail')dnl
FEATURE(`masquerade_envelope')dnl
dnl
define(`confDOMAIN_NAME',`pc.home')dnl
define(`PROCMAIL_MAILER_PATH',`/usr/bin/procmail')dnl
define(`LOCAL_MAILER_PATH', `/usr/bin/procmail')dnl
define(`QUEUE_DIR',`/var/spool/mqueue')dnl
define(`confCON_EXPENSIVE',`true')dnl
define(`SMTP_MAILER_FLAGS',`e')dnl
dnl
MAILER(`smtp')dnl
MAILER(`local')dnl
MAILER(`procmail')dnl
-------------------------[schnapp]-------------------------------

"dnl" leitet einen Kommentar ein ( wie z.B. # bei einem Shellscript )

Sicher fragst Du Dich was Du dann mit so einer Datei anstellen
sollst, oder ? Gib sie dem Macrocompiler zu fressen !
Wo Du den Macrocompiler findest ? Gib mal "m4" auf der Kommando-
zeile ein und teste ob Du es schon auf Deinem Rechner hast.
Sonst musst Du es erst noch installieren.

Ausserdem wäre es anzuraten ein aktuelles sendmail von
www.sendmail.org zu ziehen ( 8.10.0 ).

Wenn Du das Archiv entpackst und nach sendmail-8.10.0 wechselst
siehst Du ein Verzeichniss "cf". Hierdrin liegen die m4 macros.
Kopiere Dein .mc file in dieses Verzeichniss.
Dort kannst Du dann folgendes eingeben:
m4 myconfig.mc > /etc/mail/sendmail.cf
Wobei myconfig.mc Dein .mc file darstellen soll.
Damit ist Deine neue sendmail.cf erstellt.

Starte sendmail neu und teste es. Dann sollte es laufen.

bye
Marc

--
Bist auch Du ein Buswinker ??
Dann komm zu ==> http://beam.at/cancerman

registered Linux User #165939

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References