Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: setiathome
  • From: Jan.Trippler@xxxxxxxxxxx (Jan Trippler)
  • Date: Mon May 15 17:24:22 2000
  • Message-id: <20000515192422.A914@xxxxxxxxxxxxxx>



On Son, Mai 14, 2000 at 04:10:05 +0200, Raymond Haeb wrote:
Setiathome läuft ja weitgehend selbstständig. Nur wenn
er mit seiner work unit fertig ist, und die gerne zurück-
schicken möchte, versucht er eine Verbindung zum Server aufzubauen,
was natürlich meistens nicht klappt (weil momentan keine Verbindung
zum Internet). Danach wartet er eine komplette Stunde ab, um es dann
nochmal zu probieren. Macht soweit auch Sinn. Nur ist mir eine Stunde
viel zu lange; bzw. die Wahrscheinlichkeit, daß ich grade dann
im Internet bin, währe deutlich höher, wenn er (sagen wir mal)
alle 30 sec. Nach gucken würde. Kann man das irgendwo einstellen ?
Quellcode hab ich noch keinen gefunden. Ich meine auch mal gehört
zu haben, der währe nicht öffentlich.

Der Quellcode ist nicht zugänglich, die Leutchen begründen das mit
der Fälschungssicherheit der Resultate (zu Recht, meine ich).

Den Zeitraum kannst Du AFAIK nicht einstellen, daher folgendes
Verfahren (habe ich von Felix aka Andreas Kalbitz):

- Du lässt setiathome fleissig vor sich hin rechnen
- Wenn Du online gehst, stoppst Du zuerst alle Seti-Clients
(entweder per killall setiathome im crontab oder im ip-up)
- dann gehst Du online
- Dann startest Du die Clients neu. Wenn sie was abzuliefern haben
dann tun sie es jetzt.

Du verschenkst damit wahrscheinlich ein paar Minuten Zeit, bist Dir
aber sicher, dass beim Connect Resultate abgeliefert werden.

Dieses Verfahren ist natürlich nicht so toll, wenn Du alle paar
Minuten einen Connect aufbaust. In dem Fall würde ich noch mit einem
kleinen Script arbeiten, das per timestamp dafür sorgt, dass nur in
bestimmten Zyklen die Clients gestoppt werden.

Jan


---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups
References