Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: sendmail zur richtigen zeit
  • From: weissel@xxxxxxxxxxxxx (Wolfgang Weisselberg)
  • Date: Sun May 14 00:15:42 2000
  • Message-id: <20000514021542.K18457@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



Lobo25@xxxxxxx schrieb in 1,0K (31 Zeilen):

Ich starte sendmail in ip-up nach fetchmail.
Nun ist es so, dass des öfteren die mails nicht rausgehen, meistens
klappt es aber wunderbar.

was sagt mailq als Status?

Vermutlich liegt es daran, dass fetchmail das erste Konto bearbeitet,
und sendmail schon ein konto ausliefert das noch nicht freigeschaltet
wurde. (smtp after pop bei gmx)

Unwahrscheinlich.

Sendmail sendet entweder an sein(e) Smarthost(s) oder direkt
an den Empfaenger. In deinem Fall gibt es vermutlich nur den
GMX-Smarthost. Fetchmail schaltet in der Regel die *IP* frei.
Ich glaube kaum, dass GMX zusaetzlich die Header prueft.

Solange aber nur die Glaskugel als Anhaltspunkt da ist, ist
alles nur rumraterei.

Ist es möglich, dass ich sendmail in der .fetchmailrc starte und
explixit nur die mails abliefere dessen konto gerade abgefrat wurde.

Bestimmt. Wenn du den Source code aenderst.

-Wolfgang

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups
References