Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Netikettenassistent
  • From: micha28@xxxxxx (Michael Schulz)
  • Date: Fri May 12 00:06:55 2000
  • Message-id: <20000512020655.A1230@xxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



Manfred Tremmel schrieb am 11.05.2000 um 20:54:56 +0200:

Hallo Manfred,

Am Don, 11 Mai 2000 schrieb Eilert Brinkmann:

Ich wollte mich ja eigentlich in diesem Thread nicht zu Wort melden,
aber ... naja.

Da wäre zu überlegen, ob bestimmte Mailer-Problem-Kombinationen, bei
denen die fehlende Konfigurationsmöglichkeit schon bekannt ist, von
vornherein ausgenommen werden. In dem Fall könnte hier vielleicht noch

Find ich eigentlich nicht ok. E-Mail's von nicht konfigurierbaren
Mailern bereiten Probleme, ob's nun zerissene Threads, verstümmelte
Umlaute oder sonstwas ist. Wieso sollten User mit solchen MUAs
keinen Hinweis erhalten.
Ich finde es nicht in Ordnung, wenn der Rest der Liste die Ignoranz
von MUA-Programmierern/-Herstellern ausbaden muss.
Ihr mögt es für intollerant halten, ich find aber es ist intollerant
sich über die von den Listenteilnehmern erarbeiteten Regeln hinweg-
zusetzen.

also wenn der Chef sagt "wir nutzen hier bei uns Notes", dann
dürfen diese Leute nicht mehr auf diese Liste?
In diesem Fall halte ich Dich für intolerant. Denn die
Leser/Schreiber die Ihren Mailer vorgeschrieben bekommen können
nichts dafür. Und so tolerant sollte die Liste schon sein.
Ansonsten währe ich dafür das alle nur noch mutt einsetzen
dürfen. Alle anderen werden von hier verbannt.
Bis denne,

Michael


--
"I hate words."
"Words suck."
"If I wanted to read, I'd go to school."
Beavis & Butthead

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
This Thread
References