Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: kein telnet, nur ssh...
  • From: sebastian@xxxxxxxx (Sebastian Helms)
  • Date: Thu May 11 19:34:49 2000
  • Message-id: <20000511213449.A30189@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



Hallo Sven,

* Sven Hoexter wrote on 11 May 2000:

Am Thu, 11 May 2000, schrieb Oliver Antwerpen:

Sven Hoexter Donnerstag, 11. Mai 2000 19:56

In /etc/services kannst Du die Ports dicht machen. (23)

Du meinst '/etc/inetd.conf', oder?

Nein eigentlich nicht. Du in etc/services den Port
auskommentierst dürfte an diesem Port eigentlich kein Service mehr
antworten. Oder laufe ich heute neben der Spur und muss mich jetzt
in die Ecke stellen?

Wenn du in /etc/services eine Definition löschst, dann heißt das
nur, daß du den Port (bzw. Dienst auf dem Port) nicht mehr per Namen
(z.B. smtp (25) oder domain (53)) ansprechen kannst, sondern du
gibst direkt die Portnummer an.

Wenn in der /etc/inetd.conf nur der Portname steht, dann wird sich
inetd sicher beschweren, aber wenn da "23" steht, dann geht es sehr
wohl noch.

Außerdem müßtest du denn inetd dann eh neustarten, damit er merkt,
daß sich was geändert hat.

Also besser gleich den Eintrag in der /etc/inetd.conf löschen.

Gruß,

Sebastian

--
"No worries." - Rincewind

Sebastian Helms - mailto:sebastian@xxxxxxxx (PGP available)
SuSE-Linux-Mailinglisten-FAQ: http://www.helms.myokay.net/faq/

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References