Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Verteilen von Mails an interne Konten
  • From: sertic@xxxxxxxxxxx (Frank Sertic)
  • Date: Thu May 11 23:03:56 2000
  • Message-id: <20000511230356.A12970@xxxxxxxxx>



On Thu, May 11, 2000 at 10:23:29PM +0200, Torsten Engel wrote:
Hallo Leute,


In der 3. Zeile steht als Empfänger tengel@localhost. Da mein Linux-PC ja
Linuxserver heisst, bin ich mir nicht
sicher ob dies o.k. ist. Müsste dort nicht tengel@linuxserver stehen, oder
kommt @localhost trotzdem an?

Localhost ist in Ordnung.
Wenn Du was anderes da stehen haben moechtest, musst du ein Alias
anlegen.


Mein eigentliches Problem ist allerdings, die Mail wird nicht auf das Konto
tengel weitergeleitet.
Wenn ich unter /var/spool/mail nachsehe, existiert dort eine Datei namens
tengel aber diese ist leer.
Statt dessen wird eine Datei namens username angelegt. Wenn ich mir diese
mit einem Editor ansehe, finde ich dort die
Mails, die für tengel bestimmt sind.
Ich habe schon verschiedene Vorschläge aus Howtos bzgl. des Aufbaus der
Datei .fetchmailrc ausprobiert, doch immer
mit dem gleichen Ergebnis.
Momentan sieht meine .fetchmailrc so aus:

poll post.strato.de protocol POP3 user engel@xxxxxxxxxxx
password geheim is tengel

Versuch es mal damit,
poll post.strato.de protocol pop3 username engel@xxxxxxxxxxx password geheim \
mda "/usr/bin/procmail -d tengel"

Du musst natuerlich noch eine .procmailrc schreiben, oder eine .forward .
man procmail

Gruss Frank

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
References