Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Umlaute in DNS-Namen (was: Re: procmail-&quot;Rezept&quot;)



From: "Eilert Brinkmann" <eilert@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Sent: Thursday, May 11, 2000 3:52 PM

kempfer-edv@xxxxxxxxxxx (Ulrich Hahnen) wrote:
P.S. Deutsche Umlaute in einer Mail/Webadresse ???
Ja geht das denn ?! :)

Es *geht* in vielen Fällen, d.h., wenn man das Glück hat, daß nur
Software involviert ist, die sich daran nicht verschluckt. Zulässig
ist das (bisher) nicht. Man kann auch keine Domain-Namen mit Umlauten
registrieren, was letztendlich (technisch) niemanden wirklich daran
hindert, sowas trotzdem in seinem DNS-Server bzw. hosts-File
einzutragen.

AFAIK sind für zukünftige Versionen des Domain Name Systems
Erweiterungen angedacht, die das Verwenden von Umlauten (und diversen
anderen regionalen Schriftzeichen) in DNS-Namen zulassen. Ehrlich
gesagt glaube ich nicht, daß das die Sache für den Anwender wirklich
einfacher macht -- es gäbe nur für viele Namen noch ein paar mehr
mögliche Schreibweisen.

Nicht nur das. Stell dir mal vor, du musst bei skandinavischen Websites
das durchgestrichene "o" oder das "a" mit dem kleinen Kringel obendrauf
nutzen, oder das "cedit" bei frz. Websites. Und erst japanische oder
chinesische Sites. Ich bestell mir schonmal ein Grafiktablett ;)


--
Marco Dieckhoff

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References