Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: OS2-Client an Linux-Server
  • From: lxlist@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx (Matthias Dort)
  • Date: Thu May 11 08:18:22 2000
  • Message-id: <Pine.LNX.4.10.10005110952030.10963-100000@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



On 9 May 2000, Robert Rakowicz wrote:

Thomas Trueten <thomas@xxxxxxxxxx> writes:

"net use \\linuxrechnername.bzw.die.ip.adresse\sharename e:(OS/2
Netzlaufwerk)

also, eins vorweg, es funktioniert definitiv hier bei meheren leuten im
lan. klappt ganz hervorragend. habe noch kein stabileres "gespann"
(samba/os2) gesehen... da können die witzdosen/95 an eNTe einpacken, was
stabilität betrifft.

hier mal zwei urls:

http://huizen.dds.nl/~jacco2/samba/warp.html

da steht eigentlich alles. die peer-faq v. thomas baumann ist ebenfalls
sehr empfehlenswert.

http://www.w-4.de/~tbaumann/faq.html
hier ist alles haarkein erklärt. (DEUTSCH!)

noch ein paar tricks:

1. netbios over ip installieren. (grundvorraussetzung)
achtung netbios via ip muß eine andere adapternummer haben !
2. arbeitsgruppe der os2-station gleich der domain setzten.
bin mir allerdings nicht sicher, ob das unbedingt nötig ist.
wichtiger ist folgendes:
3. die ip-adressen deines sambaservers bekanntgeben.
\ibmcom\rfcnames.lst kann man auch irgendwo über mpts machen.
(zuordnung netbios-names zu ipadressen/dns)

beispiel:
-------schnippel
"CLAARSRV" 172.24.x.x
"FMX2-PC" 172.24.x.x
"FFMSR30009" ffmsr30009.xx.
-------schnippel

x natürlich durch deine adresse ersetzen...
name ist möglich, wenn über den nameservice auflösbar.

noch ne stolperfalle:

anzahl der aufzulösenden namen höher setzten !! da haben wir laaaaaaange
gesucht:((

in \ibmcom\protocol.ini den parameter NAMESFILE = 100 setzten
(zu groß kann nicht schaden..)

es gibt in warp4 ein gui. bei der letzten fixpackeinspielung (11g) war das
hier allerdings verschwunden. besser gehts ohnehin per befehl: "net".

mit net use x: \\claarsrv\loginname_auf_linux mappe ich mein
/home/ich-verzeichnis

versuch mal anhand dieser informationen weiterzukommen. wenns nicht
klappt, melde dich ruhig nochmal bei mir. ich helf gerne weiter.

gruss matthias

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
References