Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Root Rechte
  • From: eilert@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx (Eilert Brinkmann)
  • Date: Thu May 11 08:12:48 2000
  • Message-id: <xttsnvpjyin.fsf@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



Jan.Trippler@xxxxxxxxxxx (Jan Trippler) wrote:
On Die, Mai 09, 2000 at 11:33:30 +0200, Bernd Brodesser wrote:
* Jan Trippler schrieb am 09.Mai.2000:
- Für gewisse Aufgaben wird ein eigenes Login eingerichtet, um (z.
B. in den Logfiles) eine Identifizierung zu ermöglichen (ip-up,
ip-down, ...)

Und auch hier wird vom System nicht unterschieden, würde ich mal so
vermuten.

Siehe oben. Offensichtlich ist syslog schlau genug.

Nicht syslog, schließlich gibt der syslogd nur die Texte aus, die ihm
zugesteckt werden. Es kommt auf das Programm an, das die Log-Messages
generiert. Gehört einem Prozeß ein Terminal, so kann er mit etwas
"Glück" über /var/log/wtmp den beim Login angegebenen Namen
herausfinden. Wenn das nicht gelingt bleibt nur der Weg über die UID,
und dann gibt's eben den ersten Namen aus /etc/passwd (bzw. den
entsprechenden NIS-Maps und/oder Caches).

Eilert

--
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Eilert Brinkmann -- Universitaet Bremen -- FB 3, Informatik
eilert@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx - eilert@xxxxxxx - eilert@xxxxxxxxxxxxxx
http://www.informatik.uni-bremen.de/~eilert/

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >