Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Netikettenassistent
  • From: a8603365@xxxxxxxxxxxxxxxxx (Melchior FRANZ)
  • Date: Wed May 10 22:04:00 2000
  • Message-id: <3919DCCD.6CE77AF@xxxxxxxxxxxxxxxxx>



* Jan Theofel wrote:
* David Haller wrote [Textvorschlag fuer "Netikettenass."]
Jeder Mensch macht ab und zu mal Fehler und in der regel sind
die auch garnicht so wild. Darunter auch der, der dir deiner
Mail, aus welchen Gruenden auch immer, unterlaufen ist:
[ umformuliert ]
$FEHLERMELDUNG

Manche Etikettenverstoesse sind definitiv Fehler (z.B. Senden von
einer nicht existenten und damit nicht aufloesbaren Domain), die
meisten anderen sind aber =keine= "Fehler", selbst wenn sie gegen
rfc1855 und jede Vernunft verstossen!
Fuer mich klingt der obige Absatz daher herablassend und
goennerhaft. "Jeder Mensch macht ab und zu mal Fehler..."
(verwirrter Mailer:) "Wieso `Fehler'?! Ich hab' doch nur ein
HTML-Mail geschickt, so wie ich das immer mache! Dafuer gibt's in
meinem Mailprogramm eine eigene Einstellung. Kann doch kein
Fehler sein...!?"
Es waere also zunaechst einmal zu (er)klaeren, gegen welche
Gesetze man da verstossen haben soll -- =bevor= zum ersten Mal das
Wort "Fehler" faellt. Also irgendetwas in der Art:

"Um eine reibungslose und effiziente Kommunikation in dieser
Mailliste zu ermoeglichen, hat sich die Mehrheit der Teilnehmer
auf einige Verhaltensrichtlinien geeinigt, die in der
`Listenetikette' ($link) zusammengefasst sind. In Deiner Nachricht
zum Thema "$subject" war$en $anzahl Punkt$e nicht erfuellt.
Wir bitten Dich, in Zukunft auf die Einhaltung dieser
Richtlinien Ruecksicht zu nehmen:

[Punkt, gegen den verstossen wurde]
[Begruendung fuer die Sinnhaftigkeit]
[Loesungsmoeglichkeit(en)]

m.

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
This Thread
Follow Ups
References