Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
mail local+internet
  • From: jroedel@xxxxxxxxxxxxx (Juergen Roedel)
  • Date: Wed May 10 20:18:06 2000
  • Message-id: <Pine.LNX.4.21.0005102217400.633-100000@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



Hallo ihr Mailspezialisten!
Ich habe folgendes Problem:
Habe einen Linux-Server mit SuSE 6.3 eingerichtet mit squid,
leafnode und sendmail.
Mit squid und leafnode ist alles OK. mit sendmail gibts probleme.

Auf den Server sind unter anderem die Benutzer gale und daggi
eingerichtet. Meine interner Domain ist homeserver.public.
Der Zugriff auf den Mailserver erfolgt ueber WIN95-Rechner.

Das locale mailing mit gala@xxxxxxxxxxxxxxxxx und daggi@homeserver.
public funktioniert auch mit den richtigen FROM- und REPLAY-Headern.
Das senden ueber den Linux-Server ins Internet funktioniert auch,
allerdings mit den localen Headern. Die Adressen im Internet sind
dabei galina@xxxxxxxxxxxxx und dagmar@xxxxxxxxxxxxxx
Ich kann zwar ueber die konfiguration es so abaendern das mir die
FROM- und REPLAY-Header fuers Internet angepasst werden, aber dann
passen sie nicht mehr fuer das locale Mailing. Ist vorallem aergerlich
fuer replays.
Habe schon etliches an Manpages, FAQ's, SDB's, sendmail.iga usw.
durchforstet und etwahige Moeglichkeiten probiert, aber irgendwie habe
ich noch nicht das richtige gefunden. Vielleicht mache ich aber auch
nur etwas nicht richtig.

Was ich brauche waere eine Loesung bei welcher bei localen Mails
die FROM- und REPLAY-Header gala@xxxxxxxxxxxxxxxxx und daggi@homeserver
und bei Internetmails die FROM- und REPLAY-Header galina@xxxxxxxxxxxxx
und dagmar@xxxxxxxxxxxxx erzeugt werden.

Wer hat dafuer einen Loesungshinweis?

Im vorraus schon mal besten Dank fuer euere Hilfe.

PS: Die obigen EMail-Adressen sind frei erfunden.
Jegliche Uebereinstimmung mit lebenden oder toten Adressen
waere rein zufaellig.


--

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >