Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: schreibzugriffe protokollieren
  • From: florian.gross@xxxxxxx (Florian Gross)
  • Date: Wed May 10 19:44:10 2000
  • Message-id: <3919BC0A.C123EE65@xxxxxxx>



Hallo,

Oliver Leue wrote:

On 09-May-00 Florian Gross wrote:

hat jemand eine idee, wie ich schreibzugriffe auf die festplatten
protokollieren kann? und zwar geht es mir um alle schreibzugriffe, also
auch
die der systemdaemonen.

Und den Log schreibst du dann wieder auf die Platte, was wieder
protokolliert wird... willst du deinen Rechner auf die Probe stellen?
;-)

SCNR!

ihr habt zuviel sonne abbekommen, oder? ;)

Nö, wir dürfen nicht im Freien arbeiten... ;-)

das log wird natürlich nach /boot geschrieben. außerdem soll das manuell
ablaufen.

Oben steht wörtlich: 'schreibzugriffe auf die festplatten
protokollieren kann', das beziehe ich also auf alle und da ist bei
auch /boot dabei...
Aber sag mal, wie groß willst du denn /boot machen, die Logs werden
doch eine irre Größe annehmen, oder?

weitergeholfen haben mir die comments aber leider nicht gerade. ;)

Wenn ich 'ne Möglichkeit wüßte, wie das zu realisieren ist, hätte
ich's geschrieben, aber mir fiel eben die von dir beschriebene
Endlosschleife auf...

P.S.: IMHO ist /boot eigentlich nicht für logs vorgesehen, oder?
Ne eigene Partition /log oder so wäre wohl das Beste... die darf
eben nicht mitprotolliert werden...

cu
flo

--
Florian Groß e-mail: mailto:florian.gross@xxxxxxx
Pinguin Nr. 42127 WWW: http://www.florian-gross.de/
Hinweis: Nach § 28 Abs.3 Bundesdatenschutzgesetz WIDERSPRECHE
ich der Nutzung meiner Daten fuer Werbezwecke!

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References