Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: ppp und chat
  • From: steffen@xxxxxxx (Steffen Dettmer)
  • Date: Wed May 10 06:44:31 2000
  • Message-id: <20000510084431.D4406@xxxxxxxxx>



* Werner Franke wrote on Wed, May 10, 2000 at 09:36 +0200:
Steffen Dettmer wrote:
* Werner Franke wrote on Tue, May 09, 2000 at 15:57 +0200:

Das neue Passwort muss sofort nach der 'alten' Passwort-Abgabe
eingegeben werden.

In diesem Fall kannst Du das Chat-Script jeweils neu erzeugen,
wenn das Passwort sich ändert (eintippen mußt Du es ja sowieso,
oder?).

Genau da liegt das Problem. Wenn ich ein Chat-Script verwende,
so interpretiere ich jedenfalls die Manpage, habe ich keinen
Einfluss auf irgendwelche und irgendwann auftauchende Meldungen.

Ja, sehr viel kann man da nicht machen...

Und eintippen kann ich es da nicht, da er ja das Script bis zum Ende aus-
fuehrt.

Moment! Du weißt doch erst nachdem Fehler beim Login, daß das PW
falsch ist, oder?

Bis jetzt muss ich immer, wenn das Passwort abgelaufen ist, die
Verbindung ueber ein MiniTerm aufbauen und entsprechend reagieren.

Was machst Du denn dann? Du kannst doch da maximal das neue
Passwort eingeben?

Und das ist meissten immer dann der Fall, wenn ich 'nur mal schnell'
Daten kopieren will.

:) Das ist klar. :)

Sind beide Passwort-Aufforderungen gleich?
Ich nehme mal an, da käme "passwort incorrect", dann vielleicht:

ABORT incorrect
OK ATDT0800...
CONNECT ''
SAY "Connected, now logging in...\n"
sername: DerUsername
word: DasPassword
(wenn jetzt incorrect, bricht chat ab)
telnet: ppp
SAY "ppp-Connection is up."

Dann Return-Wert kontrollieren. Traf der erste Abort-String zu,
returnt chat
4 The first string marked as an ABORT condition
occurred.
Da könnte man dann noch einen Wrapper rumschreiben:

[schnipp]
/usr/sbin/pppd lock connect \
"/usr/sbin/myconnect.sh" \
$device $pppflags $localip:$remoteip & >/dev/null 2>&1
</dev/null
[schnipp]

--------[ myconnect.sh ]----------------------------------
#!/bin/bash
Chat_File=/etc/ppp/mychatwhatever
/usr/bin/chat -v -f $Chat_File
retcode=$?
if [ "$retcode" = "4" ] ; then
# "incorrect" string received--> passwort change
pass=`tcl_script_that_gets_new_passwort`
perl -pe "s/^word: .*$/word: $pass/;" $Chat_File
#pppd should try to dial on, and start us again
# this time with a new chat script :)
#or we could start it again:
#/usr/bin/chat -v -f $Chat_File
#retcode=$?
fi
exit $retcode
-------------------------------------------------------

aus'm Kopf, nur um meine Idee zu demonstrieren.
Zwar nicht der Hammer, aber könnte gehen. Man könnte natürlich
auch versuchen, sowas wie chat mit perl nachzuahmen. Sollte gar
nicht so schwer sein, denke ich.

oki,

Steffen


--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt,
es trägt daher weder Unterschrift noch Siegel.

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References