Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: schreibzugriffe protokollieren
  • From: steffen@xxxxxxx (Steffen Dettmer)
  • Date: Wed May 10 06:20:40 2000
  • Message-id: <20000510082040.B4406@xxxxxxxxx>



* Oliver Leue wrote on Wed, May 10, 2000 at 11:24 +0200:

da es im normalfall in /boot keine schreibzugriffe gibt, eignet
es sich hervorragend um ein logfile dorthin zu schreiben, das
sämtliche schreibzugriffe auf die partitionen protokolliert.

IMHO bleibt es eine Vergewaltigung dieser armen Partition :)

nein. meine ich nicht. ich will für einige minuten alle schreib- und
lesezugriffe auf die partitionen feststellen. ich will feststellen, welches
programm wann, wo und wie auf die partitionen zugreift.

mmm... So blockorientiert nützt das dann wohl nicht allzuviel.

<brainstorm level="low">
Man könnte sich ja mal bei einem Rootkit oder so abschauen, wie
man open, stat & Co. abfängt, und diese Aufrufe versuchen zu
loggen. Will mans ganz genau wissen, kann man auch write & Co.
verbiegen; sollte dann aber wohl komplizierter werden, weil man
die FDs prüfen muß...
Na ja, eben nur ein Schnellschuß :)
</brainstorm>

oki,

Steffen


--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt,
es trägt daher weder Unterschrift noch Siegel.

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References