Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: ppp und chat
  • From: wfranke@xxxxxxxxxxxxxxxxxxx (Werner Franke)
  • Date: Wed May 10 07:36:23 2000
  • Message-id: <39191177.DE0A3B94@xxxxxxxxxxxxx>



Hallo Steffen,

Steffen Dettmer wrote:

* Werner Franke wrote on Tue, May 09, 2000 at 15:57 +0200:

Ich baue zu Hause ueber mein Modem eine ppp-Verbindung in meine
Firma mit folgenden Kommandos auf:

/usr/sbin/pppd lock connect \

Nur nach 2 Wochen laeuft immer das Passwort aus und ich werde immer
sofort nach einem neuen Passwort gefragt und dann faellt das
Script auf die Nase.

Wie läuft das mit dem Password? Wenn es über PPP PAP / CHAP
abgefragt wird, dann macht chat überhaupt nix mit Passwort, aber
es gibt solch komischen Zugänge, wo man erst Passwort, dann PPP,
und dann evtl. nochmals PAP machen muß.

Genau so ein komischer Zugang ist das!
Das neue Passwort muss sofort nach der 'alten' Passwort-Abgabe
eingegeben werden.


In diesem Fall kannst Du das Chat-Script jeweils neu erzeugen,
wenn das Passwort sich ändert (eintippen mußt Du es ja sowieso,
oder?).

Genau da liegt das Problem. Wenn ich ein Chat-Script verwende,
so interpretiere ich jedenfalls die Manpage, habe ich keinen
Einfluss auf irgendwelche und irgendwann auftauchende Meldungen.
Und eintippen kann ich es da nicht, da er ja das Script bis zum Ende aus-
fuehrt. Bis jetzt muss ich immer, wenn das Passwort abgelaufen ist, die
Verbindung ueber ein MiniTerm aufbauen und entsprechend reagieren.
Und das ist meissten immer dann der Fall, wenn ich 'nur mal schnell'
Daten kopieren will.

In dem Chat-Script muesste so was in der Art wie (Siehe <<===):

OK ATDT0800...
CONNECT ''
SAY "Connected, now logging in...\n"
sername: DerUsername
word: DasPassword
if ("enter Password") send NeuesPassword <<===
telnet: ppp
SAY "ppp-Connection is up."

enthalten sein. Da ich ja nicht genau weiss, wann das Passwort
ablaeuft. Das chat-Programm muesste also auf einen String lauern, der
auch NICHT kommen kann.
Der Wert des 'NeuesPassword' ist kein Problem, da das Chat-Script sowiso
innerhalb eines Shell-Scripts vor jedem Verbindungsaufbau automatisch
neu erzeugt wird.

Dann kannst Du auch das Chatscript mit in die Kommandozeile
legen, IIRC sowas wie

chat -v "ogin: root password: $PW"

sollte dann gehen (Hier Shell-Syntax, im TCL Stil kann
ich das nicht :) gibt ja zum Glück Perl :) :) :) )

Das ist erstmal nicht so wichtig. Der hoechste Kompfort und das
goldene Klo im Wohnzimmer waere, wenn ich beispielsweise mitten
in der Bearbeitung des chat-Programms ueber ein Tcl/Tk Programm
das neue Passwort in das Script einfuegen koennte.

Gruß und Danke
Werner

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups
References