Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Partitionierung



From: "Marco Jäger" <Marco_Jaeger@xxxxxx>
Sent: Wednesday, May 10, 2000 12:42 AM

Am Tue, 09 May 2000 schrieb Markus Rothenbusch:
...
Um nicht wieder diese Grenze zu überschreiten hab ich erst die
Partitionen
für Linux über das Setup Partitionsprogramm als prim Partitionen
rstellt
hda1 - hda3). Dann hab ich noch eine Primäre DOS Partition erstellt
um
Windows installieren zu können. Die habe ich mit 6GB angegeben.
Als ich dann aber eine erweiterte Partition anlegen wollte hat mir
das
Partitionsprogramm gesagt, dass kein "Platz" mehr auf dem
Datenträger
verfügbar ist.
Das gleiche gab mir ebenfalls fdisk aus.

Ergebnis: gut 9 GB im nichts verschwunden.

Nun die Frage:
Wie bringe ich die Partitionsprogramme dazu, mir die restlichen 9 GB
als
erweiterte Partition freizugeben???

1 ähm hab ich mich da verzählt oder willst du 5 partitionen
unterbringen ??
(3 x linux + einmal dos + eine erweiterte ? )
( mehr als 4!! Partitionen sind nicht mögich - vor allem nicht bei
IDE )

2. Vermutlich wird sich M S ebenso beschweren bei der momentanen
Konfiguration.

Machs mal so :
1 /boot
2. Dos komplett
3. Linux Rest
4. Linux swap

und nur so als Tip am Rande : besorg dir ne 2. Pladde

Du bringst da was durcheinander:

Man kann nur 4 Primäre Partitionen anlegen, davon nur 1 Erweiterte
Partition und darin viele (32?) Logische Parts.

Ich mach's für gewöhnlich so:

1. Pri, /dev/hdX1: /boot
2. Pri, /dev/hdX2: /swap (schnellerer Zugriff)
3. Pri, /dev/hdX3: Windows-Krams, wenn notwendig, sonst Linux /
4. Pri, /dev/hdX4: EXTENDED
darin:
1. Log, /dev/hdX5: normalerweise Linux /
2. Log, /dev/hdX6 und folgende: sonstiges, /var, /home, /usr, was immer
auch ausgegliedert wird


--
Marco Dieckhoff

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
Follow Ups
References