Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Netikettenassistent
  • From: B.Brodesser@xxxxxxxxxxxxxx (Bernd Brodesser)
  • Date: Tue May 09 09:39:03 2000
  • Message-id: <20000509113903.D306@xxxxxxxxxxxxxx>



* Clemens Wohld schrieb am 07.Mai.2000:
On Fri, May 05, 2000 at 09:47:54PM +0200, Florian Gross wrote:
Christian Schult wrote:

Gar nichts! Es läuft doch prima ohne Netikette-Überwachungs-
Programm.

Mir kommen bei eurem Vorschlag unweigerlich orwellsche
Assoziationen in den Sinn.

Hmmm, in wie fern? Bitte eine präzisere Ausführung...

Vielleicht hat Schulle an Überwachung gedacht?

Es soll aber keiner Überwacht werden. Es werden keine Strichlisten
geführt. Wir haben keinen mehr oder weniger lieb, wenn er Mails
bekommt oder nicht.

Die Technik ist im Sinne des Users. Es wird keiner übergebührlich
überwacht.

Ich befürchte, dass solche automatischen Mecker-Mails
viel Verdruß und Empörung auslösen werden

Genau das ist der Punkt,....und dazu möchte ich kurz folgendes
sagen:

Ich selber mache auch (zumindest die "heftigen" Vertsöße)
auf die Etikette PM aufmerksam.

Vor ca. 1/2 Jahr wurde ich von einem besonders "gestörten"
Fall bei so ca. 30-40 Mailinglisten subscribed.
Scherzchen dieser Art kennt auch d_e_r Dau!

Jetzt könnte ich sagen, laut meinem Erlebnis, dass
die Automatisierung gut ist.

So ist es.

Nun, was macht wohl jemand wenn er von einer Auto-mail
angesprochen wird?
Richtig, er lädt den Frust dann auf die GANZE Liste ab!
Das ist der Punkt wo ich einfach sage;

Wir sollten die Mail so gestalten, daß der Frust erst gar nicht
aufkommt. Ich bin strikt dagegen Mails zu verschicken, die den andern
in irgendeiner Form angreifen.

Sicher gibt es immer wieder gestörte Leute, aber die muß man ins Leere
rennen lassen. Nicht drauf antworten und gut ist.

"Das gibt mehr Ärger, als alles Andere. Von bösen langen
threads gefolgt" :(

Den thread sollten wir unterbinden.

Also ob jetzt regelmäßig ein paar Leute auf das Vorhandensein
der Etiquette und Verstöße gegen die Etiquette per PM
aufmerksam machen oder ob das von einem Automat kommt, sollte
IMHO keinen negativen Auswirkungen auf den Ruf der Liste
haben...

Hmm,.....ich bin nicht davon überzeugt.
Und es ist ja wohl auch nicht "schlecht, oder böse gemeint",
nur weil man eine andere Meinung hat.

Natürlich nicht. Ich sehe aber den schlechten Ruf der kommen könnte
nicht. Es sei, wir formulieren böse Brife, aber das soll nicht der
Fall sein.

das haben dann schon eher die Flamewars, die aus
Diskussionen entstehen können... vor allem aus
Diskussionen, bei denen es um die Etiquette geht...

Und dann meinst du im Ernst das der "Automat" keine
Flamewars nach sich zieht??

Ja, denn man könnte die Mails viel netter formulieren als normal, denn
man braucht den Text nur einmal zu schreiben und sehr gründlich
ausdiskutieren. Das ist das A und O. Die Texte die wir verschicken
müßen gut überdacht sein.

Das jedesmal von Hand zu machen ist etwas zu viel verlangt.

Bernd


--
Alle meine Signaturen sind rein zufällig und haben nichts mit dem Text oder
dem Schreiber zu tun, dem ich antworte.
Falls irgendwelche Unrichtigkeiten dabei sein sollten, so bedauere ich das. Es
wäre nett, wenn Du mich benachrichtigen würdest. |Zufallssignatur 0

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
This Thread
References