Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Netikettenassistent
  • From: B.Brodesser@xxxxxxxxxxxxxx (Bernd Brodesser)
  • Date: Tue May 09 11:47:21 2000
  • Message-id: <20000509134721.O306@xxxxxxxxxxxxxx>



Hallo Heinrich, hallo Michael, hallo Liste,

* Heinrich Kuespert schrieb am 07.Mai.2000:
On Sun, 7 May 2000, Michael Schulz wrote:

und Du glaubst wirklich wer die Etikette nicht liest der liest
Eure AutoMail?????
Wem die Etikette, per Hand zugeschickt, nicht stört den stört auch
nicht der Hinweis auf Fehler in seiner Mail, die er automatisch
durch Euer Prog. bekommt. Er beachtet sie genausowenig, leider :-(

Das sehe ich anders. Denjenigen, der die Etikette nicht liest oder
nicht beachtet, nachdem sie ihm zugeschickt wurde, kann ich schon
verstehen. Die Etikette ist ein ewig langes Teil, da drückt der Finger
schon gern schnell auf´s D-Gnobberl, weils zuviel auf einmal ist.

ACK. Alledings darf die Mail auch nicht zu kurz sein, es sollten schon
solche Hinweise drauf, wie kann jedem mal passieren, nicht tragisch,
aber machs beim nächsten mal besser oder so. Es soll sich keiner
beschulmeistert vorkommen.

Bei den automatischen Fehlerhinweis-Mails soll das anders sein. Es
soll nur kurz und freundlich auf den jeweiligen formalen Fehler
hingewiesen werden und das war´s dann auch schon wieder. Am Schluss
soll es noch einen Verweis auf die Etikette von Christian Schult und
der FAQ von Sebastian Helms geben - fertig.

Wir müssen uns sehr genau überlegen, was und wie da alles hinein
kommt. Und gerade weil man sich das so gut überlegen muß, ist es
richtig es zu automatisieren, da man sich dann nicht jedes mal diese
Arbeit machen muß.

Wenn man sich als Empfänger dieser Mail dann näher für die Etikette
interessiert, na dann kann man das machen, wenn nicht - auch gut.

Nicht gut, aber machen können wir dann auch nicht. Wir verteilen keine
Viren. Auch setzen wir die Tastatur/Maus nicht unter Strom. ;))

Es kommt doch auch darauf an, wie man die F-Mails formuliert. Wenn sie
nett sind wird man doch auch nicht sauer werden.

So ist es. Daher dürfen sie auch nicht zu kurz sein, aber auch nicht
so lang, daß sie wieder weggeklickt werden.

Sollte dann doch mal wer ausrasten und ungerechtfertigterweise seinen
Anfall in die Liste leiten, na dann denk ich mir - muss ich darauf
antworten?

Nein. Einfach ins Leere laufen lassen ist das Beste. Ich denke mir,
daß eine Rückmeldeadresse dabei sein sollte. So können wir den Zorn,
falls er aufkommt, von der Liste nehmen.

Bernd


--
LILO funktioniert nicht? Hast Du /etc/lilo.conf verändert und vergessen, lilo
aufzurufen? Ist Deine /boot-Partition unter der 1024 Zylindergrenze?
Bei anderen LILO Problemen mal in der SDB nachschauen:
http://localhost/doc/sdb/de/html/rb_bootdisk.html |Zufallssignatur 6

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
This Thread
References