Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: mutt - eMails sortieren
  • From: herbert@xxxxxxxxxxxxxxxxx (Herbert Hoepfner)
  • Date: Mon May 08 17:24:29 2000
  • Message-id: <20000508192429.B670@xxxxxxxxxxxxxxxxx>



Hi Mathias,

Mathias Bölke wrote on Mon, May 08 2000:

Mahlzeit,

ich versuche, daß beim Beenden von mutt die Mails in Mailarchiven
abgelegt werden (oder halt beim abholen aus der spool - aber halt
sortieren will ich).
Ich habe mir das Manual durchgelesen - aber da fehlt wohl der
Durchblick |-O.
Ich möchte folgende Archive verwalten:
- pro-linux
- suse-linux
- gmx
...


Ich benutze für einen im Prinzip gleichen Zweck procmail.
Das entspricht afaik 100%ig der Unix-Filosofie "One Job - One Tool".
Auf Deutsch: Für jede Arbeit das richtige Werkzeug. Wenn ich einen
Nagel einschlagen möchte, benutze ich dafür ja auch einen Hammer und
kein Universal-Bohr-Halte-Klopf-Werkzeug.

Als Vorschlag hier meine ~/.procmailrc :

=============== schnipp =========================

LOGFILE = /home/herbert/maillog
VERBOSE = yes

:0
* ^TOsuse-linux
$HOME/Mail/SuSE-Linux

:0
* ^TOsuse-isdn
$HOME/Mail/SuSE-ISDN

:0
* ^TOdebian
$HOME/Mail/Debian

============== schnapp ==========================

Kenner werden sofort sehen: Es ist eine sehr simpel aufgebaute
.procmailrc . Es werden 3 Mailinglisten verwaltet und die ankommenden
Mails seit einigen Wochen korrekt einsortiert.
Persönliche Mails werden nirgendwo einsortiert, die bekomme ich sofort
nach dem Aufruf von mutt zu sehen.

Gruss
Herbert


--
Beim Schreiben dieser Mail stand mir ein freundlicher Pinguin zur Seite.

Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it is
too dark to read. (Groucho Marx)

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
Follow Ups
References