Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: MS-Win unter VMware clonen
  • From: hillen@xxxxxxxxxxxxxxxxxx (Rolf Hillen)
  • Date: Sun May 07 12:58:55 2000
  • Message-id: <3915688F.4E4AC4A3@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>



Hallo,

was mir so spontan dazu einfällt: ip und Rechnernamen müssen geändert
werden - das solltest Du zumindest zum Teil auch mit DHCP umgehen
können.
Aber insbesondere mußt Du für jede Installation die SID (eindeutige
Identifikationsnummer eines NT-Rechners) ändern - zumindest, wenn sie
die NTs gegenseitig unterhalten können sollen. Weiß nicht, ob das auch
für Samba nötig ist. Bei www.sysinternals.com gibt's ein Tool (newsid)
dafür.
Ansonsten würde ich Dir raten, mal einen kleine News- und Webrecherche
zu starten.... M$ knowledge base, und

http://www.heise.de/ct/faq/result.xhtml?url=/ct/faq/hotline/99/12/03.shtml&words=NT%20klonen

Max Jakob wrote:

Hallo *

Folgendes Problem:
Auf einem Cluster von Linux-Rechnern soll zusätzlich Windows-NT unter
VMware installiert werden mit möglichst geringem Installationsaufwand.
Hierzu soll eine Standardkonfiguration erstellt und diese dann geklont
werden. Welche Anpassungen sind jeweils auf den einzelnen Hosts nötig
(ibs. hinsichtlich Netzwerk)?


--
Gruesse

Rolf Hillen

GPG/PGP-key 55BEEFD0 available at www.keyserver.net

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
This Thread
References