Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
AW: Fragen zu mp3
  • From: roland.kaeser@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx (Roland Käser)
  • Date: Fri May 05 14:19:53 2000
  • Message-id: <NDBBJOFOGDAIKBAHHDGDKEFFCIAA.roland.kaeser@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



Hallo Zusammen

Auch ich habe die Beiträge im C't gelesen. Leider waren die Erfolge der
abgedruckten Scripts bzw. Lösungen nicht sehr befriedigend. Ich habe mir
desshalb ein eigenes Script gemacht welches die CD einliest und die Tracks
anschliessend, basierend auf der cddb-Datenbank in <liedername>.mp3 auf die
Festplatte kovertiert.
Leider ist das Script noch in einer sehr frühen Beta-Phase. Wenn jemand
intersse hat. Ihr findet es auf
ftp.intersoft-networks.ch/pub/cdripper_1_un_lin.tar.gz. Es ist in unserem
eigenen "Linserver-Installation Package-Format" in der tar.gz-Datei
gespeichert. Führt einfach die Datei install aus.

Roland Käser

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Gesendet: Freitag, 5. Mai 2000 03:47

Hallo zusammen,

Andreas Bunge wrote:
ich bin gerade dabei, meine CD-Sammlung auf den Rechner zu packen.
Aus der Liste hab ich da mal entnommen, daß wohl cdda2wav und
lame/gogo die beste Kombination ist, gelle? (Zumindest was die
Schnelligkeit angeht, kann ich das bestätigen, wie siehts mit
der Qualität aus?)

Wenn ich mich an die "fetten" MP3-Themen in der c't erinnere (war AFAIR
2mal Titelthema und jew. einige laengere Artikel - sehr umfassend und
auch speziell auf Linux eingehend -- sehr empfehlenswerte Lektuere, Ausgaben
kann ich raussuchen), so schnitt dort der encoder "notlame" (muesste auf
linuxberg/freshmeat zu finden sein) am besten ab was die Qualitaet angeht.
(u.a. besser als Xing, Fraunhofer und lame ;)

Ich habe hier auch schon einige CDs konvertiert und die Erfahrung gemacht,
dass notlame bei 192KBit/s _mit_ VBR in etwa in Echtzeit kodiert, ohne
VBR ist es deutlich [1] schneller.

Ach ja, ich weiss nicht welches "Psychoakutische Modell" lame verwendet,
notlame verwendet jedenfall die GNU-Version, die 1. frei und 2. laut
c't (mind.) so gut wie das Fraunhofer-Modell ist und besser als das andere
(war das Xing?)...

Was das grabben angeht, ist cdparanoia wohl das beste was problemfaelle
angeht, bei guten CDs (die in meiner Sammlung scheinbar selten sind) duerfe
es aber kaum Unterschiede zu cdda2wav geben.

CU
David

[1] bei 192 ohne vbr glaub ca. 1/2 Echtzeit ;)


--
Anything that happens, happens. --- Anything that, in happening, causes
something else to happen, causes something else to happen. --- Anything
that, in happening, causes itself to happen again, happens again. ---
It doesn't necessarily do it in chronological order, though.
--- Douglas Adams | email: David@xxxxxxxxxx www: www.dhaller.de

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
Follow Ups
References