Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Netikettenassistent
  • From: Juergen_Schwarting@xxxxxx (Juergen Schwarting)
  • Date: Fri May 05 06:36:16 2000
  • Message-id: <20000505083616.A1485@xxxxxxxxxxx>



Hallo Liste,

nachdem in regelmäßen Abständen immer wieder die Diskussion bzgl. der
ML-Netikette auftaucht, möchten wir (Bernd Brodesser, Dirk Pirschel,
Heinrich Küspert, Sebastian Helms und ich - Jürgen Schwarting) Euch
eine mögliche Lösung dieses Dilemmas vorstellen.

Wie wäre es, wenn nur noch ein ML-Mitglied für die Einhaltung der
Netikette zuständig wäre ?
Keiner von uns müßte sich mehr über die Liste oder per PM mit dem
Verursacher rumschlagen, die langen OT-Thread's würden unterbleiben,
die Liste würde vielleicht wieder lesenswerter...

Ok, hören wir auf zu schwärmen und geben dem Kind einen Namen - wie
wär's mit einem Netikettenassistent ?
Nun fragt ihr Euch sicherlich, wer könnte so etwas machen und wer
trifft im Endeffekt die Entscheidung ob es sich um einen Verstoß
gegen die Netikette handelt oder nicht.

Die Lösung dieses Problems ist aber recht einfach. Bauen wir doch
einfach das ML-Statistik-Script von Dirk Pirschel um, so daß es in
einem Procmail-Rezept seine Dienste leistet.

Dieser Netikettenassistent wird dann auf einem Rechner installiert
und überprüft sämtliche ML-Mails auf Regelverletzungen. Sollten
gleich mehrere Fehler in der Mail auftauchen, so werden diese fein
säuberlich untereinander aufgeführt. Auch Tipps und Hilfestellungen
für die Fehlerbehebung sollten dort stehen.

So könnte der grobe Aufbau dieser Mail aussehen:

Kopfbereich: o Hinweis auf automatisch erstellte Fehlermail
o Sinn und Zweck der Netikette
o ...

Fehlerbereich: o Fehler 1 mit Tipps zur Fehlerbehebung
o Fehler 2 mit Tipps zur Fehlerbehebung
o ...

Fußbereich: o URL der Netikette
o URL der FAQ
o ...

Dieser Netikettenassistent wäre im Prinzip eine Art Syntaxchecker,
der völlig emotionslos und objektiv auf die Fehlerquelle hinweist.
Keiner müßte sich hierbei persönlich angegriffen fühlen ;-)

In der Anfangsphase wird aber sicherlich noch eine Gruppe freiwilliger
Helfer nötig sein, um die Fehlerdiagnosen zu überprüfen und ggf.
Änderungen am Filter einzuleiten. Mit der Zeit sollte aber die
Qualität derart steigen, daß eine automatische Verarbeitung durchaus
gewährleistet ist.

Was haltet Ihr von dieser Idee ?

Habt Ihr weitere Vorschläge oder Kritik, möchtet Ihr vielleicht auch
aktiv an diesem Projekt mitarbeiten...

- wir sind gespannt auf Eure Reaktion -

Die Projektgruppe

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
This Thread