Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Andere Distributionen
  • From: B.Brodesser@xxxxxxxxxxxxxx (Bernd Brodesser)
  • Date: Wed May 03 20:12:04 2000
  • Message-id: <20000503221204.C890@xxxxxxxxxxxxxx>



Hallo Florian,

* Florian Gross schrieb am 03.Mai.2000:
Bernd Brodesser wrote:
* Florian Gross schrieb am 02.Mai.2000:
Erhard Schwenk wrote:

Nur reden sich die Softwaremenschen immer mit faulen Ausreden raus,

Du programmierst selber? Nein? Dann sei entweder ruhig oder
mach's besser...

Das meinst Du doch nicht ernst. Wenn Du die Liste ein wenig verfolgen
würdest, dann wüstest Du, daß Erhard programmiert.

Aber selbst das gibt ihm nicht das Recht, so pauschal über alle in
dem Gewerbe herzuziehen. Es gibt auch andere. Leider übersieht man
die gerne und schimpft lieber allgemein...

OK, sicher war der Satz, so wie er oben steht und aus dem Zusammenhang
gerissen unglücklich. Ich glaube kaum, daß Erhard einzelne
Programmier meint. Die Frage ist, ob es die Softwareindustrie tut.

Ein Satz wie "es reden sich die Softwaremenschen immer raus" ist doch
so offensichtlich falsch, daß er nicht so wörtlich genommen werden
kann. Alleine schon das immer? Auch nachts wenn sie schlafen? Dann
schlafen sie doch und reden nicht. Also ist der Satz falsch.

Was soll die Aufregung?

Wie ich schon sagte: Wenn du mit irgendwas, wofür SuSE was kann,
nicht einverstanden bist, laß die Finger von SuSE und such dir
'ne Lösung, wo du das Problem nicht hast. Und das jetzt _kein_
Totschlagargument, oder?

Doch das ist auch eins. Ich will doch gerade, daß SuSE besser wird.
Meine ganz konkrete Kritik ist, daß SuSE besser auf ihre Kunden hören
sollte, was diese von ihnen wollen.

Alles andere sind Beispiele, die sich verselbstständigt haben.

Du darfst dir selber alles zusammenstellen, eine andere Distri
nehmen... aber wenn du maulst und weiter kaufst, bist du selber
schuld.

Warum sollte man SuSE nicht kritisieren? Die müßten doch froh um jede
Kritik sein. Wenn ich jetzt Debian nehme, so sind sie einen Kunden los
und wissen noch nicht mal warum. Ist ihnen damit geholfen?

Ach, und wie kaufe ich ein ausgereiftes Programm?

Wie lange gibt es jetzt YaST 2? Wie viele verschiedene
Möglichkeiten gibt es, Hardware zusammenzuwürfeln? Das Programm
_kann_ nicht ausgereift sein, das meine ich damit... und gerade
so ein Programm wird immer Probleme mit der neuesten Hardware
haben...

Dann soll es dick auf dem Karton stehen. Ich habe nie yast2
kritisiert. Ich habe nur geschrieben, daß ich es für meine Zwecke
nicht nutzen konnte und bezog mich auf yast2 von SuSE 6.3 Und ich habe
meiner Befürchtung Ausdruck verliehen, daß yast nciht mehr
weiterentwickelt wird.

Das ist alles. Meine Kritik ist wieder nur die nicht genügende
Stellungnahem von SuSE. Sonst nichts.

Wie mache ich das?
Wenn ich die neuste Distribution kaufe, so kaufe ich ein total neues
Produkt, zumindest Teilweise. Ich muß somit mit kleinen Fehlern
rechnen. Ok, wenn ich dann ein halbes Jahr warte, dann kann ich mir
entweder wieder die neuste Distribution kaufen, die dann wieder andere
Fehler hat, weil da wieder nur das neuste drauf ist, oder ich greife
auf meine alte Distribution zurück auf der aber immer noch die
gleichen Fehler sind, weil sich die CD nun mal nicht verändert hat.

Aber wenn YaST 2 das erste mal rauskommt, kann ich nicht verlangen,
daß das sofort auf jedem Rechner mit beliebigem Hardwaremix
fehlerfrei läuft. Mal abgesehen davon, daß das Programm sich evtl.
auch einfach wegen defekter Hardware verabschieden kann...

List Du eigentlich was ich schreibe? Es war überhaupt nicht die Rede
von yast2. Bei mir ist es übrigens bestens gelaufen. Ich konnte es nur
nicht ausreichend konfigurieren. Aber das werfe ich SuSE doch nicht
vor.

Bernd


--
Umsteiger von Microsoft Windows xx?
Hast Du schon file://usr/doc/howto/de/DE-DOS-nach-Linux-HOWTO.txt gelesen?
Auch file://usr/doc/Books/Linuxhandbuch.dvi ist zu empfehlen.
|Zufallssignatur 1

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
Follow Ups
References