Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Immer gleicher Inode macht Probleme
  • From: berens@xxxxxxxxxxx (Ulrich Berens)
  • Date: Wed May 03 17:49:49 2000
  • Message-id: <391066BD.6FEDFC9A@xxxxxxxxxxx>



Hallo Liste,

in unregelmäßigen Abständen verabschiedet sich Linux (Suse 6.2, Kernel
2.2.13) ins Nirvana. Ich habe die Vermutung, es hängt mit der Festplatte
zusammen, denn egal in welchem Zusammenhang (gerade geladene Programme
usw.) der Absturz passiert, die Meldung von e2fsck beim nächsten Booten
ist dann immer gleich:

"hdb2: Deleted inode 559121 has zero dtime..." -> d.h., die Inode-Nummer
ist immer die gleiche.
Was tun?
Hängt sich der PC beim Schreiben auf einen (diesen!) defekten Inode auf?
Ich habe schon einmal versucht, mit debugfs diese Inode-Nummer als
belegt zu markieren - hat nix genutzt.

Hat jemand ne Idee?

Ich sag schon mal danke.

Tschau
Uli


--
Ulrich Berens <berens@xxxxxxxxxxx>

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >