Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: proxy
  • From: steffen@xxxxxxx (Steffen Dettmer)
  • Date: Wed May 03 16:15:57 2000
  • Message-id: <20000503181557.C2466@xxxxxxxxx>



* Wolfgang Weisselberg wrote on Tue, May 02, 2000 at 10:39 +0200:
Steffen Dettmer schrieb in 2,5K (72 Zeilen):
* Wolfgang Weisselberg wrote on Sun, Apr 30, 2000 at 15:16 +0200:

[DMZ, Proxy Kaskade]
... dauert ein CGI Output schon ganz schön lange ;)

Virenscanner? Wozu? java(script) aus und gut is. :-)

:) Ja, es gibt auch Moorhuhn-Pattern für gängige Scanner, auch
wichtig :)

Und die caches sind nicht die Geschwindigkeitsbremsen.

Bei SSL und CGI funktioniert Cacheing ja nu nicht, also etwas
langsamer. Virenscanner bremsen schon richtig, klar. Aber eine
lahme Leitung wird zumindestens nicht viel langsamer, schnelle
jedoch IMHO schon. (Reden wir eigentlich über Proxies für zu
Hause oder für "richtige" Netze?)

Regel eh ein "do not cache" hat).

Angeblich macht NetObjects auch so ein Mist, mit jeweils neuen
URLs.

Damals
habe ich mich aber nicht weiter drum gekümmert, weil ich nicht
einsah, so einen "Aufriß" zumachen, um dem DFN Kosten zu sparen,

Bei Kosten in der Groessenordnung von 0.5+ Mio DM/Jahr (der
Uni Koeln) trotz Cache ist das schon mehr als nur ein paar
Ueberlegungen wert. Und das DFN wird von den Nutzern (i.e.
den Unis) bezahlt.

AFIAK bezahlte ne Uni den Traffic zum/vom DFN. Egal, ob der zum
Cache geht oder nicht. Dadurch spart das DFN aber Geld (und
Bandbreite), sollte also versuchen, die Unis zu überzeugen, neben
eigenen Caches auch die vom DFN mitzubenutzen (Neighbor-Idee,
Cache Intrafstruktur), aber das passiert ja nicht (oder nicht
richtig?).
Außerdem möchte ich nicht wissen, wieviel Geld im DFN verbrannt
wird...

rumlag ;) Und wie Du schon sagtest, haben die Peerhits einen
relativ kleinen Anteil.

50TDM/Jahr ist nicht zu verachten.

Bezahlt ne Uni so aber trozdem! Das meinte ich ja. Der Traffic
zum DFN Cache muß bezahlt werden. Deshalb eigenen Caches. Würde
man sibling mit den DFN-Caches machen, zahlt man dann sogar für
die Daten, die der DFN-Proxie vom lokalen holt (und ICP
natürlich).

Siehst du, deshalb sind die 50 TDM wichtig. Fuer den
Studenten :-)

Ja, bloß da kommt ja nu gar nix an. Wenn man sich nur "blöd"
genug anstellt, verbrennt viel viel mehr Kohle. Über 50K kann
man da nur müde ablachen. Ein Problem scheint zu sein, daß das
DNF fast schon ne Behörde ist :) Nee, komisch, aber das hab ich
nie verstanden, wie das laufen soll...

Aber wir kommen OT :)

oki,

Steffen


--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt,
es trägt daher weder Unterschrift noch Siegel.

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >