Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Linux für Elektroniker ?
  • From: schulz@xxxxxxxxxxxxx (schulz@xxxxxxxxxxxxx)
  • Date: Wed May 03 13:09:03 2000
  • Message-id: <391024EF.C242BBFF@xxxxxxxxxxxxxxxx>



Lothar Behrens wrote:

Was gibt es denn für Programme (CAD/Layout/Simulation/Analog/Digital...)?

Sehr vielversprechend ist Oregano (aktuell ist ver 0.14, zu finden auf
http://www.dtek.chalmers.se/~d4hult/oregano/ ).
Dieses Tool bietet eine grafische Eingabe des Schematics und kann
spice_Netzlisten erzeigen. Das Spice kann direkt eingebunden und
aufgerufen werden (z.Z. leider nur die Transientenanalyse),die Ergebnise
werden in einem Plotfenster dargestellt.
Trotz der frühen Versionsnummer ist schon eine ganze Menge an
Funktionalität enthalten, ansehen und weiterverfolgen lohnt sich sicher!

Ebenfalls in einer frühen Entwicklungsstufe ist das Projekt GNU-Eda
( http://www.geda.seul.org/ ). Hier werden eine Reihen von
Teilprogrammen entwickelt (einige Topics: Schemetics Entry, Simulation,
PCB, Verilog, Waveformviewer ...) die aufeinander abgestimmt sind.

Das professionelle EDA-Tool eagle in seiner Demoversion wurde schon
mehrfach erwähnt, ich kann es ebenfalls empfehlen.

Sehr gut ist auch Vipec (http://netfold.com/~vipec/), ein
Netzwerk-Analysator für lineare HF-Netzwerke (Stichwort S-Parameter).
Vertrieben unter der QPL.

Ein gute Erweiterung von Spice ist Spice OPUS, es enthält Xspice für
mixed signal Simulation mit Erweiterungen zur Optimierung
(http://fides.fe.uni-lj.si/spice/)

Das in diesem Tread schon empfohlene SpiceCAD ist nicht ganz so meine
Wellenlänge, die schon etwas angestaubte Openlook-Oberfläche ist zwar
halbwegs funktional, aber sehr gewöhnungsbedürftig.

Gibt es gleichgesinnte?

Ja, hier !

--
-----------------------------------------------
------------------------------
Dipl.-Ing. Kay-Uwe Schulz | Brandenburgische Technische Universität
Cottbus
| Fakultät 3 / Maschinenbau, Elektrotechnik
und
schulz@xxxxxxxxxxxxxxxx | Wirtschaftsingenierwesen
| Lehrstuhl Mikroelektronik
Fon: +49 (355) 69-2811 |
Fax: +49 (355) 69-2812 | Postanschrift: PF 10 13 44
| 03013 Cottbus
| Besucheranschrift: Gebäude G2 / Zi.37
|
Theodor-Neubauer-Str.2d
------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References