Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Andere Distributionen
  • From: weissel@xxxxxxxxxxxxx (Wolfgang Weisselberg)
  • Date: Wed May 03 10:11:24 2000
  • Message-id: <20000503121124.C1623@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



Bernd Brodesser schrieb in 2,9K (71 Zeilen):

* Florian Gross schrieb am 02.Mai.2000:

Er sprach auch nicht von den Programmen, sondern von der Distribution.
Was ist das für ein Todschlagargument. Damit kann man nun jede Kritik
erschlagen. "Mach es besser!"

Ja, dann kommen ein paar Leute auf den Gedanken, vielleicht
einen besseren vi zu schreiben. vim, elvis, nvi, jove, ....
Oder sie haben die Editoren satt und schreiben emacs. Oder
sie hassen die Art, wie BSD-init (ein langes script) und
SYSV-init (lauter dirs und symlinks) aufgebaut sind und
schreiben r2d2. Oder sie finden es nicht so gut, wie
SMP/_viel_ Hauptspeicher/etc unter Linux laufen. Und machen
es besser.

Schau dir GNU-grep an und vergleiche es mit z.B. einem
Solaris-grep. Nicht mal ein -C. Schau dir ls an. Oder find.
Oder fast jede andere GNU-Variante von Standard-Tools. Alles
Faelle, in denen Leuten es auf den Senkel ging, dass etwas nicht
so gut war, wie es sein koennte: und es wurde besser gemacht!

Lies The Cathedral And The Bazaar
(http://www.tuxedo.org/~esr/writings/cathedral-paper.html),
lies dort nach, warum es fetchmail gibt.

Und jetzt nimm dein Argument, und mach's besser (oder mach
patches bei anderer Leute Code/Argumente).

Ja, das ist was anderes... wenn SuSE einfachste Installation
verspricht (wie z.B. von Windows) dann sollte das _überall_
problemlos gehen (was praktisch unmöglich ist!) oder eben

Genau das ist der Punkt. Genau der ist es. Kein Mensch kann erwarten,
daß alles auf Anhieb klappt, aber dann soll das SuSE auch ehrlich
sagen.

Ich erwarte nicht, dass Windows auf Anhieb klappt.
Jeder ernsthafter Win-User kann von Treiberproblemen,
Patches, Upgrades und "es geht einfach nicht" berichten.
Und (mit brauchbarer Hardware, siehe cdb --- ja, das gibt's
bei NT auch!) geht es annehmbar bis fast vollautomatisch.

Gib YaST2 ein weiteres Jahr, dann wird das fuer fast alle
(bis auf Sonderlinge wie mich) eine sehr gute Oberflaeche sein
und funktionieren.

Wenn ich ein total neues Produkt ausprobiere, muß ich eben
mit Kinderkrankheiten rechnen. Ob das ein Auto, ein Programm

Ach, und wie kaufe ich ein ausgereiftes Programm? Wie mache ich das?

Du kaufst Win 2.0 oder 3.0? Da sind die meisten Fehler
bekannt (nicht unbedingt behoben, aber bekannt).

Wenn ich die neuste Distribution kaufe, so kaufe ich ein total neues
Produkt, zumindest Teilweise. Ich muß somit mit kleinen Fehlern
rechnen. Ok, wenn ich dann ein halbes Jahr warte, dann kann ich mir
entweder wieder die neuste Distribution kaufen, die dann wieder andere
Fehler hat, weil da wieder nur das neuste drauf ist, oder ich greife
auf meine alte Distribution zurück auf der aber immer noch die
gleichen Fehler sind, weil sich die CD nun mal nicht verändert hat.

Das stimmt nicht ganz. Zwischen verschiedenen Auflagen
korrigiert SuSE schon Bugs auf den CDs. Und dann gibt es
auch noch eine Seite (und eine ftp-Site) mit Updates.
Selbst fuer die Monats-Angaben-SuSEs.

Warum gibt es nicht eine Distribution mit ausgereifter Software.

Weil niemand sie macht, oder weil du sie nicht kennst. Ist
z.B. Debian nicht ausgereift genug?

-Wolfgang

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups
References