Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Andere Distributionen
  • From: ml@xxxxxxxxxxxxxx (Thomas Bendler)
  • Date: Wed May 03 08:32:49 2000
  • Message-id: <20000503103249.A1346@xxxxxxxxxxxxxx>



Hi Bernd,

On Mit, 03 Mai 2000, Bernd Brodesser wrote:
* Florian Gross schrieb am 02.Mai.2000:
[...]
Das benutzt du ja auch nicht... aber wenn dir am Handbuch was nicht
paßt, frag doch mal bei SuSE nach, ob du da nicht mitarbeiten
kannst...

Jetzt lache ich aber ganz bitter.

Ich denke zwar nicht das es deine Aufgabe wäre bei SuSE nachzufragen ob
du bitte, bitte am Handbuch mitschreiben darfst ;->>, mich wunderts
allerdings das SuSE noch nicht auf diese Idee gekommen ist. Das wäre
doch ein klassische Möglichkeit diverse Kosten für Autoren einzusparen.

_dann_ kannst du von mir aus sagen, daß das Buch Mist oder
sonstwas ist... aber: Meckern kann jeder... oder?

Wo habe ich jemals behauptet, daß das Buch Mist ist? Habe ich nicht
und werde ich auch nicht. Es ist kein Mist. Mich kotzt langsam nur die
Schwarz/Weiß-Mahlerei an. Wenn ich sage, etwas ist nicht ganz weiß,
sage ich dann, etwas ist schwarz? Nein. Das Buch ist so wie es ist
zu gebrauchen und erfüllt auch weitgehend seinen Zweck.

Das Problem ist wohl das viele von einem Distri Handbuch zu viel
erwarten. IMHO gehören dort drei Dinge rein, die _grundlegende_
Installation und Konfiguration des System um es als Desktop System
einzusetzten, zum zweiten die Unterschiede der Distribution zum
Standard/Markführer (wobei man darüber streiten kann wer oder was das
ist, IMHO z.B. FHS) und zu guter letzt Informationen wo und wie ab
diesem Punkt vorzugehen (z.B. der Verweis auf ein Online System welches
weiterführende Dokumentationen bereithält). Das würde die Kosten senken
weil weniger Papier, die Revisionszeiträume der gedruckten Version wären
deutlich länger und die Online Dokumentation kann bei Fehler sofort
geändert werden. Da dieser Zustand allerdings von keiner Distribution
erfüllt wird, denke ich dass das SuSE Handbuch mit hellgrau schon einen
Spitzenplatz einnimmt ;-).

Aber ich kenne auch bessere Bücher. Ich habe noch kein
Deutschsprachiges Linux-Buch gesehen, daß am Gulbins auch nur
annähernd heran kommt. Ist aber meine ganz Subjektive Auffassung. Da
kann gerne jeder seine eigene Meinung drüber haben.

Tja den kenn ich leider nicht. Mir ist allerdings weder ein deutsches
noch ein englisches Buch untergekommen welches alle Aspekte abdeckt.
Daher bin ich dazu übergegangen mir Bücher über einzelne Komponenten im
System zu kaufen (z.B. Sendmail aus dem O'Reilly Verlag). Das ist zwar
leider recht kostenintensiv, wenigstens kann man so aber Teile des
Systems sehr genau kennenlernen.
[...]

... may the Tux be with you! =Thomas=


--
Thomas Bendler \\:// ml@xxxxxxxxxxxxxx
Billwiese 22 (o -) http://www.bendler-net.de/
21033 Hamburg ---ooO-(_)-Ooo--- tel.: 0 177 - 277 37 61
Germany Linux, enjoy the ride ...!

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References