Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Linux mit Hercules-Karte?



Hallo,
Ich habe hier ein kleines Problem mit folgender Hardware-Austattung:

Pentium 100 / 32 MB (irgendein Standard-Mainboard,
ASUS/Gigabyte/Chaintech oder sowas)
Hercules Grafikkarte (mit Druckerport)
3com 3c509B Netzwerkkarte
AVM Fritz!Classic/A1

Auf dem Bildschirm erscheinen mit der Zeit Zeichen, immer im selben
Abstand (so dass sich 10 Linien von oben nach unten bilden). Die Zeichen
entstammen alle dem "lesbaren Anteil" des ASCII-Satzes (a-z, A-Z, 0-9,
+, -, *, & , ...)

Ich vermute fast, dass irgendein Programm oder Systembestandteil in den
Speicherbereich der Hercules-Karte schreibt.

/proc/ioports
0000-001f : dma1
0020-003f : pic1
0040-005f : timer
0060-006f : keyboard
0080-008f : dma page reg
00a0-00bf : pic2
00c0-00df : dma2
00f0-00ff : fpu
01f0-01f7 : ide0
02f8-02ff : serial(auto)
0300-0300 : HiSax hscx A fifo
0340-034f : 3c509
03b0-03bb : mda
03bf-03bf : mda
03f6-03f6 : ide0
03f8-03ff : serial(auto)
0700-071f : HiSax hscx A
0b00-0b00 : HiSax hscx B fifo
0f00-0f1f : HiSax hscx B
1300-1300 : HiSax isac fifo
1700-171f : HiSax isac
1b00-1b07 : avm cfg

/proc/interrupts
CPU0
0: 193423818 XT-PIC timer
1: 45994 XT-PIC keyboard
2: 0 XT-PIC cascade
5: 25169966 XT-PIC HiSax
10: 1850311 XT-PIC eth0
13: 1 XT-PIC fpu
14: 258626369 XT-PIC ide0
NMI: 0

Kann man diesen Hercules-Speicherbereich (welcher ist das eigentlich?)
für Linux explizit sperren? (Als Kernel-Param oder so?)


--
Marco Dieckhoff

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >