Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Keine Antwort auf ping localhost
  • From: moser@xxxxxxxxxxxxxxxxx (Steffen Moser)
  • Date: Mon May 01 14:37:26 2000
  • Message-id: <390D96A6.C92A43D4@xxxxxxxxxxxxxxxxx>



Hallo,

Jan Tim Schueszler wrote:

hier läuft eine SuSE 6.0 mit Kernel 2.0.38 als Server. Seit einigen
Tagen habe ich folgendes Problem: ein #ping localhost gibt keine
Antwort mehr,

Was ergibt denn "ping 127.0.0.1"? Falls das funktioniert, aber ein "ping
localhost" nicht funktioniert, ist wohl die Ursache in der
Namensaufloesung zu suchen.

Hier habe ich einmal einige Infos des Servers zusammengetragen:

server:~ # route
Kernel IP routing table
Destination Gateway Genmask Flags Metric Ref Use Iface
server.schueszl * 255.255.255.255 UH 0 0 0 dummy
127.0.0.2 * 255.255.255.255 UH 1 0 0 sl0
192.168.100.0 * 255.255.255.0 U 0 0 2 eth0
loopback * 255.0.0.0 U 0 0 6 lo
default * 0.0.0.0 U 1 0 14 sl0

Ich wuerde fuer "sl0" mal ein Netz aufsetzen, das nicht im Bereich
"127.x.y.z" liegt, sondern irgend ein noch nicht verwendetes Netz aus
dem Bereich "192.168.x.y". Auch wenn es eigentlich nicht die Ursache des
Problems ist.

Ausserdem braucht man (zumindest ich) in der Regel das "dummy"-Device
nicht. Es kann sogar (im Zusammenhang mit "samba" und "Browsing")
Probleme machen. Daher wuerde ich auch das "dummy"-Device entfernen (in
der "/etc/rc.config" laesst sich das einstellen).

Ich denke immer, dass man ueberall, wo es moeglich ist, vereinfachen
sollte.

Also, wo liegt der Fehler mit dem localhost? Denn ohne erreichbaren
localhost wollen diverse Dienste auf dem Server nicht laufen.

Wie schon gesagt: scheitert ein "ping localhost" oder auch ein "ping
127.0.0.1". Wenn letzteres der Fall ist, ist eher an ein Routing-Problem
bzw. ein Problem mit dem "lo"-Device zu denken. Wenn nur "localhost"
nicht korrekt aufgeloest wird, muessen wir in Sachen Namensaufloesung
weitersuchen.

Gruss,
Steffen

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
References