Mailinglist Archive: opensuse-de (4451 mails)

< Previous Next >
Re: HBCI und Online Banking
  • From: linux@xxxxxxxxxxxxxx (André Fischer)
  • Date: Thu Apr 27 21:39:28 2000
  • Message-id: <3908B390.C66A18F@xxxxxxxxxxxxxx>



bei mir klappt das unter linux mit der dresdner bank prima - die
liefern chipkarte und diskette! laut beschreibung soll es auch
nur unter win funktionieren aber ein anruf bei der hotline hat
geholfen "es geht, aber wird nicht direkt unterstützt"

mal bei der internetbankinghotline der bank anrufen, vielleicht gibts
da auch so was

tschau fisch

Dirk Hebenstreit schrieb:

Alexander Spetko schrieb:

Hallo Liste!

Ich versuche _verzweifelt_ seit ca. einer Woche bei mir Homebanking zum
laufen zu bringen. Meine Bank hat leider nur eine Wintendo Version Ihrer
HBCI
(=Home Banking Computer Interface) vorliegen. :-(
Bei SuSE habe ich leider nur einen Artikel zu diesem Thema gefunden, und
dieser hat sich auf eine andere Bank (Oldenburgische Landesbank)
bezogen. Theoretisch müßte es doch egal sein, welche Bank bzw. welche
Software dieses Protokol verwendet!

Jein! Auch ich benötige HBCI zum Online-Banking (BfG) und auch hier gibt
es nur eine WIN*-Version der Software (an einer LINUX-Version soll aber
gearbeitet werden).

Das ganze funktioniert, indem ein JAVA-Applet geladen wird, welches
lokal mit der Chip-Karte kommuniziert. Das Applet sollte OS-Neutral sein
(ist es aber wahrscheinlich auch nicht), aber der Kartentreiber fehlt
eben. Da beim Verbindungsaufbau vom Bankserver das OS abgefragt wird,
kann man das ganze auch nicht überlisten, selbst wenn man einen
passenden Treiber für den Kartenleser hat :-(

Ich suche also konkret eine Bezugsadresse im WWW für ein Plug-in o.ä. um
den Navigator aufzurüsten. Ich bibn auch anderen möglichkeiten gegenüber
aufgeschlossen!

Sollte es so etwas für Deinen Fall geben, dann sind die Angaben etwas
dürftig. Nenne Deine Bank und das verwendete Kartenlesegerät, vieleicht
kann dann damit jemand etwas anfangen.

Gruß
hebi
--
Dirk Hebenstreit Büro-Informationstechnik Tel.: 0170 2461522
Eschenweg 3 033200 85997
14558 Bergholz-Rehbrücke FAX : 033200 85999
dhebenstreit@xxxxxxx dhebi@xxxxxxx

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups
References