Mailinglist Archive: opensuse-de (4451 mails)

< Previous Next >
Re: e-mail Export in DB
  • From: B.Brodesser@xxxxxxxxxxxxxx (Bernd Brodesser)
  • Date: Mon Apr 10 05:32:42 2000
  • Message-id: <20000410073242.D833@xxxxxxxxxxxxxx>



* Jan Trippler schrieb am 09.Apr.2000:
On Son, Apr 09, 2000 at 01:20:09 +0200, Marc Schiffbauer wrote:

P.S.: Ich glaube wir sind langsam OT, wir sind nämlich die einzigen
in diesem Thread.

Dann muß ich mich doch schnell mal einmischen. ;))

Außerdem scheinen sich unsere Erfahrungen doch in
unterschiedlichen Universen zu bewegen.

Das wird es sein. Für die Meisten ist eine Datenbank doch etwas, wo
man schön sortiert seine Platten oder Bücher oder sonstwas Sammlung
ablegen kann und auch noch eine nette Suchfunktion hat.

Dabei wird eine DB erst interessant, wenn hunderte Leute gleichzeitig
auf sie zugreifen und auch noch auf den gleichen Datensatz. Dort evtl.
auch noch ein bedingtes Rollback ausführen und solche Späße mehr. Und
ein Journalingsystem soll natürlich auch noch laufen.

Dann fängt DB erst richtig an.

Bernd


--
ACK = ACKnowledge = Zustimmung | NAC = No ACknowledge = keine Zustimmung
DAU = Dümmster Anzunehmender User | LOL = Laughing Out Loud = Lautes Lachen
IIRC = If I Remember Correctly = Falls ich mich richtig erinnere
OT = Off Topic = Am Thema (der Liste) vorbei |Zufallssignatur 11

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
Follow Ups
References