Mailinglist Archive: opensuse-de (4451 mails)

< Previous Next >
Re: Muss man DOS-Partition mit fips unter die 1024er-Grenze druecken ?
  • From: B.Brodesser@xxxxxxxxxxxxxx (Bernd Brodesser)
  • Date: Thu Apr 06 05:37:36 2000
  • Message-id: <20000406073736.E660@xxxxxxxxxxxxxx>



* Marcus Maul schrieb am 05.Apr.2000:
On Wed, Apr 05, 2000 at 06:47:43PM +0200, Wilhelm Wienemann wrote:

Kann ich nicht nachvollziehen, dass der (e)NT(e)-BootManager(?) der
*Hauptmanager* sein soll. Was kann der besser als

Der kann nicht mehr als der Lilo, allerdings kommt NT damit
durcheinander. Die eNTe kommt mit dem Lilo einfach nicht zurecht, da
es der Meinung ist, es brächte doch seinen eigenen und repariert Dir
kurzerhand den MBR. Was dann los ist, kannste Dir vorstellen?

Hallo,

ich habe keine eNTe, aber wäre es nicht eine Möglichkeit, LILO nicht
im MBR, sondern im Bootblock der aktivern primären oder erweiterten
Partition zu setzen?

Bernd


--
ACK = ACKnowledge = Zustimmung | NAC = No ACknowledge = keine Zustimmung
DAU = Dümmster Anzunehmender User | LOL = Laughing Out Loud = Lautes Lachen
IIRC = If I Remember Correctly = Falls ich mich richtig erinnere
OT = Off Topic = Am Thema (der Liste) vorbei |Zufallssignatur 11

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References